Pressemitteilung

Flächen gewinnen
  • 29.12.2015

28 Kommunen aus Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ unterstützt

Staatssekretärin Splett: „Aus allen Teilen Baden-Württembergs wurden Anträge ausgewählt“

„Ich freue mich sehr, dass auch in diesem Jahr wieder aus allen Teilen Baden-Württembergs Kommunen aus dem Förderprogramm ‚Flächen gewinnen durch Innenentwicklung‘ unterstützt werden konnten“, resümierte Gisela Splett, MdL und Staatssekretärin beim Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg am 29. Dezember. „Besonders vor dem Hintergrund des derzeitigen Bevölkerungszustroms sollten die Kommunen die Nutzung innerörtlicher Siedlungspotenziale und die Aufwertung des vorhandenen Siedlungsbestands nicht aus den Augen verlieren“, so Splett. Hierbei unterstützt das Landesförderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“.

Im Jahr 2015 wurden insgesamt 28 Anträge für eine Förderung ausgewählt, die sich inhaltlich wieder über ein breites und vielfältiges Spektrum erstrecken. So sollen beispielsweise klassische Maßnahmen wie konzeptionelle Planungen für Brachflächen und Leerstände in innerörtlicher Lage durchgeführt werden oder städtebauliche Konzeptionen zur Nachnutzung eines ehemaligen Industrie- oder Kasernenareals.

Das Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ wurde im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie gemeinsam mit den kommunalen Landesverbänden entwickelt und 2009 als Pilotprojekt gestartet. Aus dem Pilotprojekt wurde schließlich das gleichnamige Förderprogramm, das seit 2010 im Staatshaushaltsplan von Baden-Württemberg verankert ist. 

Es wurde entwickelt, um kommunale Initiativen bei der sparsamen Flächeninanspruchnahme zu unterstützen. Dazu zählen insbesondere Konzepte und Vorplanungen, die das Ziel einer kompakten, lebenswerten Siedlungsstruktur sowie attraktive Ortskerne mit guter Nahversorgung und kurzen Wegen verfolgen. 

Im Laufe der Jahre wurde das Förderprogramm inhaltlich ständig verbessert. So erweiterten etwa die Aspekte Beteiligung aller gesellschaftlichen Gruppen an den Planungsprozessen oder Konzepte zur Entwicklung bestehender, aber nicht optimal ausgelasteter Gewerbegebiete die Förderpalette. 

Seit Bestehen des Programms konnten mehr als 200 kommunale Projekte mit einem Fördervolumen von rund fünf Millionen Euro unterstützt werden.  

Auch im Jahr 2016 soll das Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ fortgesetzt werden. Eine Kartendarstellung der Projekte von 2009 bis 2015 gibt es hier.

Übersicht der Förderkummunen 2015


Fußleiste