Pressemitteilung

Grünprojekte
  • 04.02.2013

Bürger mit grünem Daumen und Blick fürs Ganze gesucht

„Wir suchen Bürgerinnen und Bürger mit grünem Daumen und Blick fürs Ganze“, fasste Gisela Splett , Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, das Projekt „MITTENDRIN IST LEBEN. GRÜN in Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg“ zusammen. Bisher wurden bereits über 100 Projekte und Maßnahmen angemeldet. Am aktivsten waren dabei die baden-württembergischen Kommunen.

Splett ermunterte auch Bürgerinnen und Bürger, sich mit gelungenen Grünprojekten zu beteiligen: „Es zählen nicht Größe und Aufwand. Wir suchen gute Beispiele dafür, wie die städtebauliche und ökologische Qualität verbessert werden kann. Auch kleine Projekte können anderen als Vorbild dienen!“ Rein privater Natur dürfen die Projekte deswegen nicht sein. Sie müssen von mehreren genutzt werden können. „Unsere Städte und Gemeinden sind Orte der Kommunikation und des Miteinander“, so Splett. „Es ist wichtig, unsere Wohngebiete attraktiv und mit hoher Aufenthaltsqualität zu gestalten – vom städtebaulichen Aspekt bis hin zur lebendigen grünen Nische in dicht bebauten Innenstadtquartieren.“

Gesucht werden Grünprojekte, die in den letzten Jahren verwirklicht wurden oder kurz vor dem Abschluss stehen. Besonders attraktive Projekte werden von einem Fachgremium ausgewählt, im Herbst öffentlich vorgestellt und anschließend in einer Wanderausstellung in ganz Baden-Württemberg präsentiert.

Projekte sollten möglichst rasch angemeldet werden. Abgabeschluss ist der 1. März 2013. Einzureichen sind eine Projektbeschreibung sowie aussagekräftige Fotos. Beteiligen können sich Kommunen, Firmen und Bürgerinnen und Bürger. Die Initiative „MITTENDRIN IST LEBEN. GRÜN in Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg“ wird unterstützt von den kommunalen Landesverbänden und zahlreichen Verbänden und Organisationen. Weitere Infos, Anmeldung und den Projektfragebogen gibt es unter www.mittendrin-ist-leben.de.


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Verkehr und Infrastruktur in Stuttgart.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste