Pressemitteilung

Gutes Klima
  • 22.08.2013

Die Qualität des Stadtklimas verbessern

Das Ministerium für Verkehr und Infrastruktur informiert mit einer Broschüre über stadtklimatische Zusammenhänge, wie diese sachgerecht berücksichtigt werden können und mit welchen Methoden Städtebau auf den Klimawandel reagieren kann.

„Mit den städtebaulichen Planungen der Gemeinden werden wichtige Entscheidungen getroffen, die dauerhaft auch für die Qualität des Stadtklimas und damit für unser unmittelbares Lebensumfeld von großer Bedeutung sind. Für die Kommunen stehen Fragen zur Anpassung an den Klimawandel im Raum, um so die Lebensqualität für die Menschen zu bewahren. „Mit der „Städtebaulichen Klimafibel“ sollen den Kommunen und der interessierten Öffentlichkeit notwendige Informationen über stadtklimatische Zusammenhänge vermittelt werden, um die aktuellen Problemstellungen besser lösen zu können”“, erklärt Gisela Splett MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur, heute (22. August 2013) in Stuttgart.

Die in Zusammenarbeit mit dem Amt für Umweltschutz der Stadt Stuttgart entstandene „Städtebauliche Klimafibel“ ist nun mit neuem Gesicht und neben deutscher auch wieder in englischer Sprache online verfügbar. Grundlegend überarbeitet, gibt sie allen an der Stadtplanung beteiligten Akteuren aktuelle und wertvolle Hilfen, um das gemeinsame Ziel einer klimagerechten Stadt- und Gemeindeentwicklung zu erreichen. Dazu gehören beispielweise Hinweise, wie sich Bodenversiegelung durch Grün- und Wasserflächen ausgleichen lassen oder in welcher Situation Frischluftschneisen zur Belüftung der Siedlungsstrukturen erhalten oder neu geschaffen werden sollten. Darüber hinaus zeigt die Broschüre auf, wie man vor Ort die Schadstoffbelastung der Luft, sowie die Schadstoffausbreitung erfassen und bewerten kann und welche Maßnahmen greifen, um die Schadstoff-Freisetzung zu vermeiden.

„„Erfolgreicher Klimaschutz und Klimaanpassung beruhen zu einem großen Teil auch auf der Kenntnis und Berücksichtigung der jeweiligen klimatischen Gegebenheiten“”, so Splett. Die „Städtebauliche Klimafibel“ stellt daher auch Methoden vor, mit denen aussagekräftige Daten ermittelt werden können, auf deren Grundlage sich dann solide Klimakonzepte für die Kommunen erarbeiten lassen.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur: „Städtebauliche Klimafibel“ (PDF)


Kontakt

Das baden-württembergische Ministerium für Verkehr und Infrastruktur in Stuttgart.

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand

Fußleiste