Pressemitteilung

Schiene
  • 05.11.2015

Land, DB, Verband Region Stuttgart und Landeshauptstadt vereinbaren Ausbau des Bahnhofs Stuttgart-Vaihingen

Das Land Baden-Württemberg, die Deutsche Bahn, der Verband der Region Stuttgart und die Landeshauptstadt Stuttgart haben sich auf einen Ausbau des Bahnhofs Stuttgart-Vaihingen zu einem dauerhaft nutzbaren Regionalbahnhof geeinigt. Vertreter des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur sowie der DB Station&Service AG unterzeichneten am 4. November 2015 in Stuttgart eine entsprechende Planungsvereinbarung. Damit können nun unverzüglich die erforderlichen Vorentwurfsplanungen beginnen. Sie sollen im zweiten Halbjahr 2016 fertig sein; spätestens dann soll eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit erfolgen, so dass die sich dort ergebenden Erkenntnisse in den weiteren Planungen berücksichtigt werden können.

Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Der Ausbau des Bahnhofs Stuttgart-Vaihingen und die damit verbundene Erweiterung um einen Bahnsteig ist ein wichtiger Baustein zur Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs in der Region Stuttgart. Die Partner sind sich einig, dass dieses Vorhaben möglichst rasch realisiert werden sollte, damit der erweiterte Bahnhof den Fahrgästen bald zur Verfügung steht.“ 

Der Ausbau des Bahnhofs Stuttgart-Vaihingen zu einem Regionalbahnhof ist wesentlicher Teil des „Verbesserungspakets Filder“, das unter anderem den Bau des 3. Gleises in der Station Terminal und den kreuzungsfreien Ausbau der Rohrer Kurve vorsieht. Auf diese Verbesserungen des Bahnprojekts Stuttgart 21 hatte sich der Lenkungskreis der Projektpartner bereits im April 2015 grundsätzlich verständigt.


Fußleiste