Pressemitteilung

Mobilität
  • 15.08.2011

Staatssekretärin Gisela Splett in Karlsruhe: Amtsantrittsbesuch auf zwei Rädern

Bewegt wird es zugehen beim ersten offiziellen Besuch der Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Gisela Splett am 16. August 2011 bei Bürgermeister Michael Obert in ihrer Heimat Karlsruhe, der ganz im Zeichen der Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg (AKFG-BW) steht. Um 9 Uhr schwingen sich die beiden begeisterten Radfahrer bei den Solarterminals von Call a Bike auf dem Bahnhofsvorplatz in Karlsruhe in den Sattel der Leihfahrräder zu einer Rundfahrt durch die Fächerstadt.

Der Ausbau von Fahrradrouten und die Entwicklung von neuen Mobilitätskonzepten ist erklärtes Ziel der grün-roten Landesregierung. „Es freut mich sehr, dass Karlsruhe als eines der Gründungsmitglieder der AGFK-BW hier mit gutem Beispiel voran geht“, erklärte Frau Splett bereits im Vorfeld.

Die AGFK wurde am 4. Mai 2010 auf Initiative des Landes mit anfangs 19 teilnehmenden Kommunen als kommunales Netzwerk und zweite tragende Säule des Fahrradmanagements gegründet. Gegenwärtig sind vier Landkreise, 20 Städte und eine Gemeinde in der AGFK organisiert: Bad Waldsee, Böblingen, Esslingen, Fellbach, Filderstadt, Friedrichshafen, Freiburg, Heidelberg, Heidenheim, Heilbronn, Karlsruhe, Kirchheim/Teck, Mannheim, Leonberg, Lörrach, Offenburg, Singen, Schönaich, Stuttgart, Tübingen, Villingen-Schwenningen, Landkreis Göppingen, Landkreis Karlsruhe, Landkreis Tübingen und Rhein-Neckar-Kreis.

Wichtiger Hinweis für die Medien:
Zum Start der Fahrradtour von Staatssekretärin Gisela Splett und Bürgermeister Michael Obert möchten wir die Vertreter der Medien herzlich einladen:

Dienstag, 16. August 2011,
um 09:00 Uhr
auf den Bahnhofsvorplatz in Karlsruhe, Solarterminal Call a Bike

Quelle: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand