Pressemitteilung

Ehrung
  • 20.03.2014

Staatssekretärin Splett überreicht Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland an Heidemarie Meier-Menzel

Gisela Splett MdL, Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, hat am 20. März 2014 Heidemarie Meier-Menzel das von Bundespräsident Joachim Gauck verliehene Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgehändigt. „Der Name Meier-Menzel steht in Karlsruhe für engagierte, selbstlose und kompetente Hilfe für Flüchtlinge“, so Splett beim Festakt in Karlsruhe. Heidi Meier-Menzel engagiert sich seit Anfang der 80er Jahre für Flüchtlinge in Karlsruhe. Sie leitete ab 1988 bis 1998 die von Caritas und Diakonie Karlsruhe getragene „Begegnungs- und Beratungsstelle für Flüchtlinge“. Seit vielen Jahren ist sie ehrenamtlich aktiv, unter anderem im Verein „Freunde für Fremde e.V.“ und in der der „Christlich-Islamischen Gesellschaft Karlsruhe e.V.“.

Frau Meier-Menzel unterstützt Flüchtlinge aus vielen verschiedenen Ländern beim Umgang mit Behörden und Gerichten, aber auch bei der Wohnungs- und Arbeitssuche und in finanziellen Notlagen. Mit großem Einfühlungsvermögen hat sie sich der oft traumatisierten Flüchtlinge angenommen und viele Menschen über Jahre hinweg begleitet. Immer wieder warb und wirbt sie um Verständnis für die Lage der Flüchtlinge und setzt sich so für eine humanitäre Flüchtlingspolitik ein.


Fußleiste