Neue Mobilität

Carsharing-Offensive in Fahrschulen startet!

Das Verkehrsministerium Baden-Württemberg will Fahranfängerinnen und Fahranfänger fürs Carsharing begeistern. Denn das ermöglicht Mobilität mit dem Auto auch ohne ein eigenes Fahrzeug. Schließlich legen junge Menschen immer weniger Wert auf ein eigenes Auto, der Führerschein bleibt als Versprechen für Mobilität aber weiter begehrt.

Im Rahmen der Kampagne „Neue Mobilität“ ist dazu eine große Mitmachaktion gestartet. Alle Fahrschulen, die in Baden-Württemberg aktiv sind, können mitmachen. Herz der Mitmachaktion ist eine 15-minütige Praxiseinheit. Bei dieser fahren Fahrlehrerin oder Fahrlehrer mit Fahrschülerinnen und Fahrschülern zu einem Carsharing-Auto in der Nähe. Dort gibt es eine kurze Einweisung, ohne dass das Auto bewegt wird. Die Teilnahme an dieser Praxiseinheit ist zugleich ein Gewinnlos für Fahrschulen sowie Fahrschülerinnen und Fahrschüler.

► Ein Beitrag des Deutschlandfunks vom 10. November lässt Fahrlehrer sowie Fahrschülerinnen und Fahrschüler zu Wort kommen und begleitet den Vorgang der Praxiseinheit. Minister Hermann erklärt die Hintergründe der Kampagne: Beitrag des DLF.

Fahrschulen steigern durch die Teilnahme ihre Attraktivität in der Zielgruppe. Zugleich hilft die Mitmachaktion beim Wandel hin zur Mobilitätsschule. Denn Mobilität geht heute mehr denn je über den klassischen Führerscheinerwerb hinaus. Interessierte Fahrschulen können sich direkt unter #SHAREWOCHEN anmelden. Bei Fragen zu den teilnehmenden Carsharing-Anbietern und wie eine reibungslose Teilnahme funktioniert melden Sie sich bitte per E-Mail bei info.neuemobilitaet@territory.group. Die Agentur TERRITORY führt die Mitmachaktion im Auftrag des Verkehrsministeriums durch.