Veranstaltungsreihe MobilitätsIMPULSE

Der Klimakatastrophe ist ein Thema, das beinahe täglich in den Medien präsent ist. Die Naturkatastrophen, die auch vom Klimawandel mit verursacht werden und die Auswirkungen auf Mensch und Umwelt scheinen weit entfernt von Baden-Württemberg stattzufinden. Dass dies nicht der Fall ist, hat uns der trockene Sommer 2018 deutlich gemacht. Um unsere Lebensgrundlagen zu schützen und künftigen Generationen ebenfalls eine vergleichbare Lebensqualität zu ermöglichen ist es wichtig, unser Klima sofort mit ambitionierten Maßnahmen zu schützen.

Gerade der Verkehrssektor verursacht einen großen Teil der weltweiten Treibhausgasemissionen. Die Mobilität ist zu einem Grundbedürfnis geworden und wird auch in Zukunft ein wichtiger Bestandteil im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Leben in Baden-Württemberg sein. Die Herausforderung der kommenden Jahre wird es daher sein, die Verkehrsbelastung mit ihren Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig die Mobilität der Menschen zu erhalten. Dies gelingt nur durch einen Wandel hin zu einer nachhaltigen Mobilität. Neue Technologien sind dafür ebenso unumgänglich wie der weitere Ausbau der Elektromobilität einschließlich der Ladeinfrastrukturen. Aber auch Vermeidung, Verlagerung und Effizienzsteigerung in der Mobilität spielen eine wichtige Rolle. Dabei ist klar, dass eine Transformation nur unter Einbeziehung aller Akteure gelingen wird.

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

  • MOBILITÄTSIMPULSE

Veranstaltung September 2020

Ein wichtiger Baustein für eine neue, moderne Mobilität ist eine Stadtentwicklungspolitik, welche die Bedürfnisse der Menschen in den Fokus rückt. Vorreiter dieses Ansatzes ist der dänische Architekt und Stadtplaner Jan Gehl, der sich seit vielen Jahren dafür einsetzt, unsere Städte lebenswerter zu gestalten. Jan Gehl hat in vielen Städten dieser Welt Stadtentwicklungskonzepte angestoßen und umgesetzt. Besonders die Umgestaltung der ehemaligen Autostadt Kopenhagen in ein Paradies für Radfahrerinnen und Fußgänger wird wohl für immer mit seinem Namen verbunden bleiben. 

In dieser Ausgabe der MobilitätsIMPULSE diskutierte Verkehrsminister Winfried Hermann mit Architekt Jan Gehl das Thema „Mobilitätswende im öffentlichen Raum – Ein Blick in europäische Städte“. GastIMPULSE kamen u.a. aus den Städten Lyon, Wien und Barcelona.

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz

  • MobilitätsIMPULSE

Veranstaltung Mai 2020

Am 19. Mai 2020 hat die Veranstaltungsreihe MobilitätsIMPULSE zum ersten Mal digital stattgefunden. Diskutiert wurde die Fragestellung „Rückfall in alte Muster? Mobilitätswende nach der Corona-Krise“. Sie sehen einen Kurz-Zusammenschnitt der zentralen Aussagen der Diskussionsrunde (per Klick ins Fenster).

 

Das waren unsere Veranstaltungen 2019