Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2482 Ergebnisse gefunden

  • Mehrere Fahrradabstellplätze mit einem Glasdach
    • Rad

    Umweltfreundlich unterwegs in Ravensburg

    Insgesamt 180 moderne Fahrradabstellplätze sollen den Umstieg von Berufspendle-rinnen und -pendlern auf das Rad in Ravensburg noch attraktiver machen. Die Fahr-radabstellplätze am Standort Ravensburg Vetter Süd im Gewerbegebiet Mariatal können seit Mitte November angefahren werden.
  • Straßen sind auf einer Karte aufgezeichnet und zeigen das Straßennetz einer Stadt
    • STRASSE

    Zukunft des Straßenbaus in Baden-Württemberg

    Das Ministerium für Verkehr hat die Ergebnisse der Evaluierung des Maßnahmenplans Landesstraßen den Landrätinnen und Landräten sowie Vertreterinnen und Vertretern der Kommunen vorgestellt.
  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • Bahn

    Neue Züge und mehr Fahrten

    Vertragsverlängerungen mit der DB Regio und der SWEG verbessern den Bahnverkehr auf der Südbahn, Hochrhein- und Bodenseegürtelbahn, Zollernalbbahn und Ortenau-S-Bahn.
  • Fotos der Neuffener Steige im Vergleich: Vor der Sanierung, während der Bauphase und nach der Sanierung.
    • STRASSE

    Neuffener Steige von Mittwoch an wieder befahrbar

    Ab Mittwoch, 25. November, wird der rund fünf Kilometer lange Abschnitt der Landesstraße L 1250 im Streckenabschnitt zwischen Hülben (Landkreis Reutlingen) und Neuffen (Landkreis Esslingen) für den Verkehr wieder freigegeben. Das Land investierte an der Neuffener Steige rund vier Millionen Euro aus dem Steigensanierungsprogramm in Fahrbahnsanierung, Verkehrsinfrastruktur und Verkehrssicherheit.
  • Übersicht der 20 Kommunen, das im Rahmen des Projekts „Ortsmitten – gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“ als Modellkommunen ausgewählt wurden.
    • ORTSMITTE

    Lebenswerte und barrierefreie Ortsmitten für Baden-Württemberg

    „Ortsmitten - gemeinsam barrierefrei und lebenswert gestalten“, wurde unter Federführung des Ministeriums für Verkehr gemeinsam mit dem Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz sowie dem Ministerium für Soziales und Integration konzipiert. Aus über 73 Bewerbungen hat eine Jury 20 Modellkommunen ausgewählt, in denen beispielhaft gezeigt werden soll, wie Ortsmitten wieder in lebendige Plätze der Begegnung umgewandelt und zu Treffpunkten für eine gelebte Gemeinschaft werden können.
  • Grafik zeigt Ablauf des Verbundförderprojektes H2goesRail an Hand eines Kreislaufes mit Skizzen für den Wasserstoffzug. Der Ökostrom wird mittels der Elektrolyse in Wasserstoffumgewandelt und zur Tankstelle gebracht. An der Tankstelle wird der Wasserstoffzug aufgetankt. In der Wartungshalle wird der Zug instandgesetzt.
    • Bahn

    Minister Hermann unterstützt Entwicklung von Wasserstoff-Zügen

    Deutsche Bahn und Siemens Mobility entwickeln einen neuen mit Wasserstoff betriebenen Regionalzug und eine spezielle Tankstelle. Der neue Zugytyp soll Dieselzüge im Regionalverkehr ersetzen und die CO2-Emissionen auf der Schiene stark reduzieren. Geplant ist ein einjähriger Probebetrieb des Zuges im Raum Tübingen, den das Ministerium für Verkehr in Baden-Württemberg unterstützt.
  • Symbole für den öffentlichen Nahverkehr (Bild: Fotolia.com/ Heike Jestram)
    • Mobilität

    Mobilitätspass erleichtert Zugang zum ÖPNV

    Ein Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Verkehr zeigt neue Wege zur Finan-zierung des öffentlichen Personennahverkehrs auf. Seit 2019 ist dafür in vier Mo-dellkommunen ein Mobilitätspass diskutiert worden. Das Gutachten wurde am 20. November 2020 der Öffentlichkeit vorgestellt.
  • ""
    • STRASSE

    Umgehungsstraße L268 entlastet ab sofort Pfullendorf

    Das Regierungspräsidium Tübingen hat den gesamten zweiten Abschnitt der Ortsumfahrung Pfullendorf für den Verkehr freigegeben. Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg und das Regierungspräsidium Tübingen begleiten die Freigabe der Strecke mit einer informativen Website.
  • Verkehrsminister Winfried Hermann und Prof. Dr. Hans-Christian Reuss vom Forschungsinstitut für Kraftfahrwesen und Fahrzeugmotoren (FKFS) vor dem autonomen Shuttlebus
    • Nachhaltige Mobilität

    Verkehrsminister Hermann gibt Startschuss für Reallabore

    Verkehrsminister Winfried Hermann hat heute in einer Videokonferenz den Startschuss für die erste Phase eines historischen Forschungsprojektes auf dem Weg zum autonomen ÖPNV in Baden-Württemberg gegeben. Im Rahmen des Projektes RABus, wird der Einsatz großer, vollautomatisierter Busse wissenschaftlich erforscht und auch real erprobt.
  • Schild mit dem Schriftzug "Nachhaltigkeit", im Hintergrund ein Himmel mit Wolken (Bild: Fotolia.com/ Ben Chams)
    • Nachhaltigkeit

    Mit CO2 aus Zementwerken erneuerbare Kraftstoffe herstellen

    Das Land Baden-Württemberg, die Zementindustrie und der Flughafen Stuttgart wollen mit einem gemeinsamen Pilotprojekt die Herstellung erneuerbarer Kraftstoffe aus den CO2-Emissionen von Zementwerken und deren Einsatz beispielsweise im Luftverkehr erproben. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde am Mittwoch (18. November) im Rahmen einer virtuellen Veranstaltung unterzeichnet.