• Sie sind hier:
  • Startseite

Startseite

  • DIGITALISIERUNG

    Den Verkehr sicherer und sauberer machen

    Im Interview mit dem Staatsanzeiger spricht Verkehrsminister Winfried Hermann über die Chancen vernetzter und autonomer Fahrzeuge. Dabei geht es um mehr Sicherheit im Straßenverkehr und um mehr Klimaschutz. Zum Interview

    1 von 14

  • Elektromobilität

    Erste E-Schnellladesäule Stuttgart eingeweiht

    Die Tank- und Rastanlage Gruibingen an der Autobahn A 8 (Fahrtrichtung Stuttgart – Ulm) hat eine der ersten elektrischen Schnellladesäulen des Ausbauprogramms des Bundes erhalten. Mehr

    2 von 14

  • Elektromobilität

    Polizei schützt die Menschen und das Klima

    Verkehrsminister Hermann und Innenminister Strobl übergaben der Landespolizei 29 Elektrofahrzeuge. Außerdem sind 32 Ladestationen bei Polizeidienststellen in BW geplant und an den meisten Standorten bereits aufgestellt. Mehr

    3 von 14

  • Homepageänderung

    Themenbereich Planen & Bauen jetzt beim Ministerium für Wirtschaft

    Für Themen rund ums Baurecht bis hin zur Stadtentwicklung ist das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau ab sofort zuständig. Zur Homepage des Wirtschaftsministeriums

    4 von 14

  • Veranstaltung

    EUROBIKE Friedrichshafen

    Vom 31. August bis 2. September trifft sich der Fachhandel der internationalen Bike-Industrie auf der EUROBIKE in Friedrichshafen. Auch das Verkehrsministerium ist mit einem Stand der Initiative RadKULTUR vertreten. Prof. Uwe Lahl, Ministerialdirektor des VM, ist bei verschiedenen Diskussionsrunden dabei. Mehr

    5 von 14

  • Schiene

    Bahnhof Merklingen volkswirtschaftlich sinnvoll

    Der Bahnhof würde einen positiven Impuls für die wirtschaftliche wie demographische Entwicklung der ländlichen Region auf der Schwäbischen Alb bedeuten. Mehr

    6 von 14

  • BVWP

    Brief an Minister Dobrindt

    Verkehrsminister Hermann und Justizminister Guido Wolf fordern in einem gemeinsamen Brief von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt einen raschen Ausbau der Gäubahn. Mehr

    7 von 14

  • SPNV

    Verträge für Stuttgarter Netze unterzeichnet

    Am 11. Juli 2016 wurden die Verkehrsverträge für den künftigen SPNV in den Stuttgarter Netzen (Netz 1) unterzeichnet. In der Ausschreibung waren die Unternehmen Abellio und Go-Ahead zum Zug gekommen. Mehr

    8 von 14

  • Wettbewerb

    Start des Wettbewerbs zum Fahrrad-Jubiläum 2017

    Das Verkehrsministerium startete am 14. Juli 2016 den „Jubiläumswettbewerb. Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“Es werden kreative Ideen rund um das Fahrrad und den Radverkehr gesucht. Mehr

    9 von 14

  • Strassen

    Bundesfernstraßen-gesellschaft

    Im Auftrag des Bundes baut und unterhält das Land die Bundesfernstraßen in Baden-Württemberg. Nun plant der Bund, diese Arbeit künftig in einer riesigen, zentralen Straßenbaugesellschaft zu bündeln. Damit würden jedoch viele wichtige Straßenbau-projekte im Land gefährdet. Mehr

    10 von 14

  • Schiene

    Das neue Landesdesign

    Neben zahlreichen Verbesserungen werden die im Landesdesign gestaltete Neufahrzeuge des Herstellers Bombardier Typ „Talent 2“ insbesondere barrierefrei zugänglich sein und über WLAN sowie ausreichende Fahrradmitnahmekapazitäten verfügen. Was erwartet Sie in den Zügen?

    11 von 14

  • Straßen

    Straßensanierungs- programm 2016

    Wie werden die Mittel für den Erhalt von Autobahnen, Bundes- und Landesstraßen sowie die Lärmsanierung eingesetzt? Minister Hermann und Staatssekretärin Splett stellten in Stuttgart das Straßensanierungsprogramm 2016 vor. Mehr

    12 von 14

  • Mobilitätsmanagement

    JobTicket BW

    Ab sofort können alle Beschäftigten der Landesverwaltung das JobTicket BW beantragen. Baden-Württemberg geht mit gutem Vorbild voran und ist das erste Bundesland, das flächendeckend ein bezuschusstes Jobticket für seine Mitarbeiter einführt. Das Jobticket ist ein wichtiger Anreiz für den Umstieg auf Busse und Bahnen. Mehr

    13 von 14

  • Verkehrssicherheit

    Finger weg vom Handy!

    Minister Hermann und VfB Kapitän Christian Gentner stellten die Verkehrssicherheitskampagne "Nicht ablenken lassen - Finger weg vom Handy!" vor. Nur zwei Sekunden bei Tempo 50 aufs Handy zu blicken, bedeutet 28 Meter im Blindflug zurück zu legen. Mehr

    14 von 14


Winfried Hermann auf Facebook

FaceBook-Modul laden

Erst durch Klicken wird dieses Modul aktiv. Danach werden Daten an Facebook gesendet. Über den Datenschutzschalter können Sie die Aktivierung rückgängig machen.

radkultur_bw
3-Löwen-Takt
Umweltzonen in Baden-Württemberg

Portale aus Baden-Württemberg

Fußleiste