Lärm

Tag gegen Lärm - International Noise Awareness Day

Tag gegen Lärm Logo (Bilderquelle: www.tag-gegen-laerm.de/)

Die Deutsche Gesellschaft für Akustik veranstaltet am 24. April 2019 zum 22. Mal in Deutschland den Tag gegen Lärm. Das Motto von diesem Jahr lautet: "Alles laut oder was?".

Immer mehr Baustellen, nicht kalkulierbares Straßenverkehrsaufkommen, extremer Güterverkehr auf der Straße und Schiene, nachbarschaftliches Getöse, Tellerklappern in Restaurants, Beschallungen überall im täglichen Leben – dagegen wird der Tag gegen Lärm aktiv.

Unterstützung gibt es durch die Umgebungslärmrichtlinie und die Verwendung des Soundscape-Konzeptes, die die Plattform für Erneuerungen bereitstellen. Veränderungen von Straßenverläufen, Etablierung von Begegnungszonen und Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern, die ihre lokale Expertise in Planungen einbringen, eröffnen neue akustische Lebensräume. Dadurch wird die Lebensqualität erhöht, und auch die urbane Umwelt wird lebenswerter gestaltet

Die Pressemitteilung zum Tag gegen Lärm 2018 finden Sie hier.

Ein Telefon in einem Büro (Bidlerquelle: ©chinnarach - stock.adobe.com)
  • Kontakt

Thomas Marwein

Lärmschutzbeauftragter der Landesregierung von Baden-Württemberg.

 

Telefon Geschäftsstelle Lärmschutz:
(0711) 231-5890

 

Telefax:
(0711) 231-5899

 

E-Mail

Güterverkehr auf der Schiene (Bild: Fotolia/ ThKatz)

Lärmquellen

Erfahren Sie mehr über die Verursacher von Lärm - Straße, Schiene, Flugverkehr und Gewerbe - sowie die Initiativen des Landes, um die Belastung durch diese zu verringern.