Pressemitteilung

Verkehr
  • 07.06.2011

Erhöhter Reiseverkehr über die Pfingstferien

Das Baden-Württembergische Ministerium für Verkehr und Infrastruktur weist Autofahrer darauf hin, dass mit dem Beginn der Pfingstferien wie schon in den Vorjahren insbesondere auf den Bundesautobahnen im Lande ein sehr hohes Verkehrsaufkommen zu erwarten ist. Zeitgleich mit den zweiwöchigen Pfingstferien in Baden-Württemberg und Bayern beginnen in einigen EU-Ländern bereits die Sommerferien. Das Verkehrsministerium empfiehlt den Verkehrsteilnehmern daher dringend eine sorgfältige Reiseplanung, die Prüfung von Alternativrouten und die Berücksichtigung aktueller Verkehrsnachrichten.

Auf zahlreichen Autobahnabschnitten müssen auch über die Pfingstferien hinweg notwendige Sanierungsmaßnahmen weitergeführt werden. So sind auf den Autobahnen in Baden-Württemberg in diesem Zeitraum insgesamt 17 Baustellen eingerichtet. In diesen Bereichen ist vermehrt mit Behinderungen zu rechnen, wobei dem Verkehr jedoch immer mindestens zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung stehen.

Als besonders staugefährdet gilt die A 5 jeweils zwischen den Anschlussstellen Ladenburg und Heidelberg/Schwetzingen sowie zwischen Kronau und Karlsruhe-Nord. Wegen der abschnittsweisen Modernisierung auf sechs Fahrstreifen kann es auch im Bereich zwischen Baden-Baden und Lahr zu Staus kommen. Mit Verkehrsbehinderungen ist außerdem auf der A 6 zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Heilbronn-Untereisesheim sowie auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Pforzheim-Süd und Leonberg, im Bereich Esslingen bis Kirchheim Teck-West sowie den Dauerbaustelle zwischen Aichelberg und Mühlhausen zu rechnen.

Das Verkehrsministerium empfiehlt, bei Urlaubsreisen auch mögliche Alternativen zum Auto zu prüfen. Wer zum Beispiel auf öffentliche Verkehrsmittel wie die Bahn umsteigt, leistet einen Beitrag zum Umweltschutz und hilft, die Straßen zu entlasten. Eine reizvolle und garantiert staufreie Variante könnte auch ein Urlaub mit dem Fahrrad sein.

Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen sind im Internet verfügbar: Unter www.bmvbs.de, Rubrik „Baustellen-Infosystem“ oder unter www.baustellen-bw.de, dem Baustelleninformationssystem der Straßenbauverwaltung Baden-Württemberg. Für besonders belastete Bereiche an Autobahnen und Bundesstraßen liegen außerdem Kamerabilder vor, die im Minutentakt aktualisiert werden. Zu finden sind sie im Internet unter der Adresse: www.svz-bw.de, Rubrik „Verkehrslage“. Unter dieser Adresse sind auch die aktuellen Meldungen des Verkehrswarndienstes der Polizei abrufbar.

Quelle: Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg


Newsletter

Immer auf dem neuesten Stand