Pressemitteilung

ÖPNV
  • 02.11.2018

Verkehrsministerium: Neckartor wird nicht zur Staufalle

Belastbares Gutachten zur Busspur liegt im November vor

Zum heutigen Artikel in den Stuttgarter Nachrichten „Stuttgarter Neckartor wird für Autofahrer nicht zur Staufalle“ erklärte eine Sprecherin des Verkehrsministeriums am 2. November 2018:

„Am Stuttgarter Neckartor soll der Verkehr fließen. Alles andere wäre für eine möglichst geringe Schadstoffbelastung auch der falsche Weg. Die Auswirkungen einer Busspur werden daher gutachterlich untersucht. Dieses Gutachten liegt derzeit noch nicht vor, sondern soll im Laufe des Novembers fertiggestellt werden. Für eine Schlussfolgerung bezüglich der Busspur ist daher derzeit noch zu früh. Bei der in den Stuttgarter Nachrichten erwähnten Untersuchung handelt es sich um erste Teilergebnisse des Gutachtens. Die Teilergebnisse allein sind nicht aussagekräftig, sondern müssen noch in die Gesamtbetrachtung der Situation einfließen. Erst dann können wir Aussagen zu den Auswirkungen einer Busspur auf den Verkehr und die Luftreinhaltung machen. Auf Grundlage eines belastbaren Gutachtens werden wir dann entscheiden, wie es mit der Busspur weitergehen wird.“