Vertragsunterzeichnung Netz 1 (Bilderquelle: Frank Ossenbrink)
  • Netz 1

Stuttgarter Netze

Den Schienenpersonennahverkehr auf den durch Stuttgart führenden Bahnstrecken werden ab 2019 die Bahnunternehmen Go-Ahead und Abellio betreiben. Das Ausschreibungsnetz 1, das in drei Lose unterteilt ist, bietet den Fahrgästen in Zukunft bessere Leistungen und ein größeres Angebot im regionalen Schienenverkehr.

  • Netz 2

Bodenseeexpress (Stuttgart-Ulm-Bodensee)

Seit Dezember 2016 fahren die Nahverkehrszüge auf der Bahnstrecke zwischen Stuttgart und Lindau im Stundentakt. Das Netz 2 umfasst die Strecke Stuttgart – Ulm – Friedrichshafen – Lindau (Bayern). 

 

In neuen Zügen komfortabler unterwegs auf der Gäu- und Murrbahn. (Bilderquelle: VM/Beaufort 8 GmbH)
  • Netz 3

Gäubahn und Murrbahn

Das ursprüngliche Netz 3 im SPNV wurde in das Netz 3a (Stuttgart – Nürnberg) mit der schnellen Regionalexpress-Leistung und in das Netz 3b (Gäu-Murr) mit der Regionalbahn-Grundleistung aufgetrennt.

 

  • Netz 4

Rheintalbahn

Von Juni 2020 an wird die DB Regio AG das Netz „Rheintal“ (Vergabenetz 4) betreiben. Das Netz 4 wurde in zwei Losen ausgeschrieben. Los 1 enthält die stündlichen RE-Leistungen Karlsruhe – Offenburg – Basel.  Los 2 enthält die RB-Leistungen Offenburg –Freiburg –Basel/Neuenburg.

  • Netz 5

Donau-Ostalb

Vergeben wurden im Netz 5 die mit Diesel-Neigetechnikzügen zu betreibenden IRE/RE-Linien: Ulm – Aalen, Ulm – Sigmaringen – Neustadt (Schwarzwald), Rottweil – Neustadt (Schwarzwald), Ulm – Friedrichshafen – Singen – Basel und Stuttgart – Tübingen – Aulendorf/Rottenburg.

 

Zug Typ Mireo (Bilderquelle: Siemens)
  • Netz 6

S-Bahn Rhein-Neckar

Das Netz 6a (Los 1) umfasst die derzeit schon von der DB Regio betriebenen Linien 1 bis 4 der S-Bahn Rhein-Neckar. Netz 6b wurde an die DB Regio AG vergeben. Die Linien in BW und dem südlichen Hessen starten im Dezember 2020. Der fast ausschließlich in Rheinland-Pfalz liegende Abschnitt Mannheim – Mainz wird im Dezember 2021 in das Netz integriert.

  • Netz 7

Stadtbahn Karlsruhe u. Heilbronn-Nord

Die Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH (AVG) betreibt seit dem 13. Dezember 2015 den SPNV auf den durch Karlsruhe führenden Linien, Netz 7 a/b. Die Stadtbahn Heilbronn-Nord gehört zum Netz 7 c und wird auch von der AVG betrieben.

 

Zug der Ortenau-S-Bahn im Landesdesign (Bild: www.bahnstatistik.de)
  • Netz 8

Ortenau-Netz

Derzeit fahren im Netz 8 („Ortenau“) die Züge der Südwestdeutschen Verkehrs-Aktiengesellschaft (SWEG). Der seit Dezember 2014 geltende Verkehrsvertrag zwischen dem Land und der SWEG hat eine Laufzeit von 7 Jahren.

 

Coradia Continental Breisgau-Ost-West: Außenansicht (Bild: NVBW/Alstom)
  • Netz 9

Breisgau Ost-West/Nord-Süd

Den Zuschlag für den Betrieb des Vergabenetzes 9a „Breisgau Ost-West“ erhält ab Dezember 2019 DB Regio. Die SWEG wird ab Dezember 2019 im SPNV das sogenannte Netz 9b „Freiburger Y“ betreiben.

 

Schienen (Bild: Fotolia/ Finkenherd)
  • Netz 10 - In Vorbereitung

Seehas u. Wiesentalbahn

Das Netz 10 gehört zu den Vergabeverfahren die noch geplant werden. Das Vergabenetz soll in 3 Lose unterteilt werden: Seehas (Los 1 ), Wiesental (Los 2) und Hochrhein (Los 3).

  • Netz 11

Westfrankenbahn

Die DB Regio Netz Verkehrs GmbH hat im SPNV den Zuschlag für das Netz 11 „Hohenlohe-Franken-Untermain“ erhalten. Der Leistungsumfang beträgt rund 3,4 Millionen Zugkilometer pro Jahr, davon rund 1,11 Millionen Zugkilometer pro Jahr in Bayern.

 

  • Netz 12

Ulmer Stern (RB Aalen-Ulm-Munderkingen)

Das Vergabenetz 12 („Ulmer Stern“) umfasst den Regionalexpress (RE) Ulm-Aalen, die Regionalbahn (RB) Ulm-Langnau und die RB Ulm-Munderkingen. Die Vergabe ging an die Hohenzollerische Landesbahn (HzL). Die Inbetriebnahme des Netzes ist für Juni 2019 vorgesehen.

 

 

Schienen (Bild: Fotolia/ Finkenherd)
  • Netz 13 - In Vorbereitung

Schwarzwaldbahn

Das Netz 13 (Schwarzwaldbahn) gehört zu den Vergabeverfahren die noch geplant werden. Die Laufzeit soll bis Dezember 2026 gehen.

Hohenzollerische Landesbahn(Bilderquelle: HzL AG_Jürgen Lutz)
  • Netz 14

Zollern-Alb-Bahn

Die Hohenzollerische Landesbahn betreibt seit Dezember 2013 bis Ende 2019 weiter die Regionalbahnen zwischen Tübingen und Sigmaringen. Danach wird spätestens mit einer Elektrifizierung der Strecke die Regionalbahn erneut europaweit ausgeschrieben.

 

Schienen (Bild: Fotolia/ Finkenherd)
  • Netz 15 - In Vorbereitung

Ringzug

Das Netz 15 (Schwarzwälder Ring) gehört zu den Vergabeverfahren die noch geplant werden. 

  • Netz 16

Aulendorfer Kreuz, Bodenseegürtelbahn, Hochrhein, Klettgau

Das SPNV-Vergabenetz 16 „Aulendorfer Kreuz“ besteht aus vier Losen: Los 16a (Aulendorfer Kreuz), Los 16b (Bodenseegürtelbahn), Los 16c (Hochrhein) und Los 16d (Schaffhausen-Erzingen).

Schienen (Bild: Fotolia/ Finkenherd)
  • Netz 17 - In Planung

Kulturbahn

Das Netz 17 (Nagoldtal) gehört zu den Vergabeverfahren die noch geplant werden. 

Schienen (Bild: Fotolia/ Finkenherd)
  • Netz 18 - In Vorbereitung

Ermstal u. Ammertalbahn

Die Planung von Netz 18 (Ermstal u. ggf. Ammertalbahn) hängt von weiteren Planungen der Regional-Stadtbahn Neckar-Alb ab.

Netz „Singen-Schaffhausen“ (Vergabenetz 19).
  • Netz 19

Hochrheinbahn (RB Singen-Schaffhausen)

Die DB Regio AG hat vom Land den Zuschlag für das Netz „Singen-Schaffhausen“ (Vergabenetz 19) erhalten. Die DB Regio betreibt die Regionalbahn Singen – Schaffhausen seit Dezember 2017 sechs Jahre lang.