Wir fördern Ihre Ladeinfrastruktur für E-Fahrzeuge - Charge@BW

E-Auto an Ladestation

Wie viel?

Mit 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, maximal 2.500 Euro pro Ladepunkt, beteiligen wir uns an Ihrer Ladeinfrastruktur.

Für wen?

Antragsberechtigt sind Einzelunternehmen, Einzelkaufleute, Freiberufler, Gesellschaften des bürgerlichen Rechts, Kommanditgesellschaften, offene Handelsgesellschaften, Aktiengesellschaften, Partnerschaftsgesellschaft, eingetragene Vereine, Genossenschaften, Gesellschaften mit beschränkter Haftung (auch Co. KG), Körperschaften des öffentlichen Rechts, öffentliche Anstalten, Stiftungen des öffentlichen Rechts und Unternehmergesellschaften mit Sitz oder Betriebsstätte in Baden-Württemberg, die den Bau und Betrieb von Ladeinfrastruktur gewährleisten können.

Was wird bezuschusst?

Wir fördern die Installation von Ladepunkten inkl. Netzanschluss mit anschließendem Betrieb sowie Leasing/Miete/Contracting in Baden-Württemberg im nichtöffentlichen Raum (z. B. Mitarbeiterparkplätze, betrieblich genutzte Ladepunkte, Wohngebäude) und öffentlichen Raum (z. B. Einzelhandel, Parkhäuser, öffentliche Parkplätze, Freizeiteinrichtungen).

Welche Ausgaben?

Zuwendungsfähig sind alle einmaligen Ausgaben, welche in unmittelbarem Zusammenhang mit der Installation des geförderten Ladepunktes stehen und notwendig sind. Hierzu gehören unter anderem:

  • Ladeeinrichtung
  • Tiefbauarbeiten
  • Installation und Inbetriebnahme
  • Netzanschluss

Bei Leasing/Miete/Contracting sind die jeweils monatlichen Raten förderfähig.

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

  • Sie versorgen die Ladepunkte mit Strom aus erneuerbaren Energieträgern.
  • Sie betreiben die Ladepunkte für mindestens 3 Jahre in Baden-Württemberg.
  • Sie wenden den aktuellsten Stand der Technik an und erfüllen die Mindestanforderungen an die Ladepunkte.

Die detaillierten Mindestanforderungen und Zuwendungsvoraussetzungen finden Sie in den Fördergrundsätzen von Charge@BW. Für nichtöffentliche und öffentlichen Ladepunkte gelten allgemeine und spezifische Anforderungen, welche Sie beachten müssen.

L-Bank Banner

Wie funktioniert das?

Wichtige Hinweise:
Sie können mit der Maßnahme bereits ab dem 1. September 2019 beginnen. Dafür wird eine Ausnahme gemäß Nummer 1.2 VV zu § 44 LHO zugelassen. Sie müssen grundsätzlich den Antrag spätestens 6 Monate nach Beginn der Maßnahme stellen. Nach Fertigstellung der Ladestation inkl. Netzanschluss ist keine Antragstellung/Förderung mehr möglich (Energielieferverträge sind dabei unbeachtlich).

Förderanträge sind ab 1. November 2019 jederzeit bis auf Bekanntgabe der Beendigung oder Aussetzung der Förderkriterien möglich. Eine Förderung erfolgt vorbehaltlich verfügbarer Haushaltsmittel und in Reihenfolge des Eingangs bei der L-Bank. Ein Rechtsanspruch auf Gewährung einer Zuwendung besteht nicht.

Es wird eine umgehende Antragstellung ab 1. November 2019 für ab 1. September 2019 begonnene Maßnahmen empfohlen.

Auch wichtig:
Es handelt sich um eine De-minimis-Beihilfe.

Starten Sie mit uns in die neue Mobilität!

Kontakt L-Bank
E-Mail elektromobilitaet@l-bank.de
www.l-bank.de/ladeinfrastruktur
Hotline: 0800-6645866
(Servicezeiten: Montag bis Freitag 8 bis 16.30 Uhr; Kostenlos aus deutschem Festnetz oder mit deutschem Mobilfunknetz und –provider)