Straßenrennen erkennen

Straßenrennen erkennen

Um das Video zu sehen, müssen Sie dieses Feld durch einen Klick aktivieren. Dadurch werden Informationen an Youtube übermittelt und unter Umständen dort gespeichert. Bitte beachten Sie unsere Hinweise und Informationen zum Datenschutz.

Sie sind Zeuge oder Zeugin eines illegalen Autorennens geworden? Dann informieren Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110.

Entstehung von Rennen:

  • Meist mehr als zwei Fahrzeuge sog. „Fahrzeugpulk“
  • Fahrzeuge verteilen sich auf alle verfügbaren Fahrstreifen / auch Pannenstreifen möglich
  • Vor Geschwindigkeitsverringerung wird meist noch mittels Warnblinkanlage „gewarnt“
  • Grundlose Bremsungen / Bremsleuchten (länger als eine Sekunde) des vorausfahrenden Verkehrs sind an allen Fahrzeugen erkennbar
  • Geschwindigkeit wird merkbar verlangsamt; teilweise bis Stillstand
  • Vor den Fahrzeugen, die den rückwärtigen Verkehr „ausbremsen“, sind zwei bis drei Fahrzeuge erkennbar, die sich positionieren
  • Ist nach vorn hin freie Bahn geschaffen, erfolgt das Hochgeschwindigkeitsrennen
  • Die zuvor Ausbremsenden beschleunigen ebenfalls bis zur Höchstgeschwindigkeit

Rennsituation

  • Mehrere Fahrzeuge nähern sich mit „Höchstgeschwindigkeit“
  • „Fernlicht“ wird als „Räumer“ eingesetzt (Lichthupe)
  • Mit „Lückenspringen“ / Rechtsüberholen / dichtem Auffahren der RennteilnehmerInnen ist zu rechnen
  • Mit unvorhergesehenen Bremsmanövern / Ausweichmanövern beim vorausfahrenden Verkehr ist zu rechnen

Wichtig für Unbeteiligte

  • Besonnen und aufmerksam reagieren, nicht provozieren lassen
  • Halten Sie unbedingt ausreichend Abstand zu allen Beteiligten, seien Sie jederzeit bremsbereit
  • Fahrstreifen nur unter größtmöglicher Sorgfaltspflicht wechseln (nachfolgende RennteilnehmerInnen sind nicht ausgeschlossen)
  • Mit dem Fehlverhalten anderer Unbeteiligter ist zu rechnen
  • Wenn nötig, nachfolgenden Verkehr mittels Warnblinkanlage warnen
  • Umgehend über 110 die Polizei verständigen

Wichtig für die Polizei

  • Datum und Uhrzeit notieren
  • Kennzeichen notieren
  • Fahrzeugtyp und Farbe notieren
  • Ist eine Personenbeschreibung der Insassen möglich?
  • Geschwindigkeit während dem „Ausbremsen“ / „Ausbremsen“ bis zum Stillstand merken
  • Gedächtnisnotiz über Gesamtablauf
  • Wurden Sie behindert oder gefährdet?
  • Suchen Sie, wenn nötig, für die Mitteilung einen Parkplatz auf
     

Quelle: Ministerium für Inneres, Digitalisierung und Migration