Strasse

Fahrbahndeckenerneuerung und Ersatzneubau einer Geh- und Radwegunterführung an der Ortsdurchfahrt Stumpenhof

Straßenverkehr bei Nacht (Bild: stock.adobe.com/ Rainer Fuhrmann)

Minister Hermann informiert sich über die Bauarbeiten auf der L 1201 bei Plochingen: „Mehr Rad- und Fußverkehr ist wichtig.“

Seit dem 13. Juli 2020 wird in der Ortsdurchfahrt Stumpenhof bei Plochingen die Fahrbahn der L 1201 saniert. Verkehrsminister Winfried Hermann ließ sich am Mittwoch während seiner Sommertour durch Baden-Württemberg über die Arbeiten und den Baufortschritt informieren.

Die Straße wird auf einer Länge von ca. 1,1 km auf kompletter Breite saniert. Dabei wird auch die bestehende Unterführung abgebrochen und durch eine neue Geh- und Radwegunterführung aus Stahlbetonfertigteilelementen ersetzt.

 Auf Wunsch der Stadt Plochingen erfolgt der Einbau einer lärmmindernden Asphaltdeckschicht auf der gesamten Länge der Ortsdurchfahrt Stumpenhof. Gerne ist das Land der Bitte der Stadt Plochingen, um Einbau eines lärmmindernden Asphalts im Zuge der Erhaltungsmaßnahme mit Übernahme der Mehrkosten durch die Kommune, nachgekommen.

Minister Hermann sagte: „Neben der zielgerichteten und kontinuierlichen Erhaltung unserer Straßen spielt die Sicherheit der Radfahrerinnen und Radfahrer sowie der Fußgängerinnen und Fußgänger eine wichtige Rolle.“

Insgesamt erneuert die Straßenbauverwaltung im Zuge der Baumaßnahme rund 9.000 Quadratmeter Fahrbahnbelag und ertüchtigt die Geh- und Radwegunterführung mit einer Länge von 14 Metern.

Die Bauarbeiten finden in drei Bauabschnitten, jeweils unter Vollsperrung statt, und liegen im Zeitplan. Die ersten beiden Abschnitte sind bereits abgeschlossen. Im letzten und zeitlich längsten dritten Bauabschnitt wird die Fahrbahn saniert, das bestehende Wellstahlgewölbe in der Unterführung abgebrochen und die Geh- und Radwegunterführung neu gebaut.

Geeignete Witterungsverhältnisse vorausgesetzt ist die Fertigstellung der Baumaßnahme für den 2. Oktober 2020 vorgesehen. Das Land Baden-Württemberg investiert rund 885.000 Euro in die Maßnahme. Davon trägt die Stadt Plochingen rund 18.000 Euro an Mehrkosten für den lärmmindernden Belag.