Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2350 Ergebnisse gefunden

  • Mutter mit Kind im ICE (Bild: Deutsche Bahn AG/ Robert Fishman)
    • Personenbeförderung

    Modernisierung der Personenbeförderung – Einigung auf Bundesebene

    Die Modernisierung der Personenbeförderung kommt voran. Nach langen Verhandlungen gibt es nun eine Einigung auf Bundesebene. Die Findungskommission von Bund, Ländern und Bundestagsfraktionen hat sich am Freitag, 19. Juni auf entsprechende Eckpunkte einer neuen gesetzlichen Regelung verständigt.
  • Der Bürgermeister von Laichingen Klaus Kaufmann, der IHK Hauptgeschäftsführer Klaus Martin Deinhard  Ulm, der Verkehrsminister Winfried Hermann, der Vorsitzende der DB Projektgesellschaft Stuttgart-Ulm Manfred Leger und der Landrat des Alb-Donau-Kreises Heiner Scheffold stehen mit Corona-Sicherheitsabstand von 1,5 Metern mit gelben Gummistiefeln, oranger Warnweste, Bauhelm und Arbeitshandschuhen ausgerüstet auf einer Baustelle und halten gemeinsam eine Stange
    • SCHIENE

    Bau des Bahnhofs Merklingen liegt im Zeitplan

    Beim Bau des Regionalbahnhofs Merklingen stehen die Signale weiterhin auf Grün. Trotz Corona-bedingter Einschränkungen bei der Bautätigkeit kann der Zeitplan bis zur geplanten Fertigstellung Ende 2022 eingehalten werden. Davon haben sich Verkehrsminister Winfried Hermann und der Geschäftsführer der DB Projektgesellschaft Stuttgart–Ulm Manfred Leger gemeinsam mit Vertretern der Region, darunter der Landrat des Alb-Donau-Kreises, Heiner Scheffold, sowie der Vorsitzende des kommunalen Zweckverbandes, der Laichinger Bürgermeister Klaus Kaufmann, am Donnerstag bei einem Vor-Ort-Termin überzeugt.
  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • SCHIENE

    Ab Mittwoch startet die Fahrgastentschädigung im regionalen Bahnverkehr

    Ab 17. Juni können Stammkunden im regionalen Schienenverkehr in Baden-Württemberg für zehn Strecken den Antrag auf eine einmalige Entschädigung für einen Monatsbeitrag stellen. Damit bedanken sich die beteiligten Eisenbahnunternehmen und das Verkehrsministerium auch bei den Pendlerinnen und Pendlern, dass sie auf den betroffenen Verbindungen trotz besonders schlechter Leistungen der Bahn treu geblieben sind.
  • Der Leiter der Großprojekte DB Netz AG Dr. Markus Demmler, der Landrat des Landkreises Waldshut Dr. Martin Kistler, der Verkehrsminister Winfried Hermann,  der Regierungsrat des Kantons Basel-Stadt Dr. Hans-Peter Wessels und die Landrätin des Landkreises Lörrach Marion Dammann halten gemeinsam ein langes Kabel. (Bild: Verkehrsministerium Baden-Württemberg)
    • SCHIENE

    Projektpartner treiben Ausbau und Elektrifizierung der Hochrheinbahn voran

    In einer Pressekonferenz im Waldshuter Landratsamt gaben heute (15. Juni 2020) die Projektpartner mit einer Pressekonferenz den Startschuss für eine umfassende frühe Öffentlichkeitsbeteiligung zum Ausbau und der Elektrifizierung der Hochrheinbahn.
  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • ÖPNV

    Fahrplanwechsel im regionalen Bahnverkehr - Nahverkehrszüge fahren wieder das volle Angebot

    Mit dem sogenannten kleinen Fahrplanwechsel am 14. Juni 2020 wird der regionale Bahnverkehr in Baden-Württemberg wieder auf nahezu hundert Prozent hochgefahren. Damit steht pünktlich nach den Pfingstferien den Pendlerinnen und Pendlern sowie den Schülern, aber auch für den Ausflugsverkehr die volle Kapazität zur Verfügung.
  • Porträtfotos von Charles Hodgson, Geschäftsführer Go-Ahead, und Dr. Uwe Lahl, Ministerialdirektor Verkehrsministerium
    • ÖPNV

    Neuer Geschäftsführer von Go-Ahead stellt sich dem Verkehrsministerium vor

    Charles Hodgson übernimmt die Geschäftsführung des privaten Eisenbahnunternehmen Go-Ahead von Stefan Krispin. Dr. Uwe Lahl, Amtschef im Verkehrsministerium Baden-Württemberg, begrüßte nun den neuen Geschäftsführer Charles Hodgson. In einem einstündigen telefonischen Austausch resümierte er die Erfahrungen mit Go-Ahead
  • Frau mit Handy am Ohr steigt in weißen Reisebus ein
    • REISEBUS

    Reisebusse können vom 15. Juni an wieder fahren

    Die Lenkungsgruppe „SARS-CoV-2 (Coronavirus) der Landesregierung hat am 10. Juni beschlossen, den Reisebusverkehr wieder zuzulassen. Damit können Reisebusse vom 15. Juni an wieder fahren. Dafür haben das Sozial- und das Verkehrsministerium eine entsprechende Verordnung erarbeitet.
  • Schienen mit einer Weiche (Bild: Fotolia.com/ Finkenherd)

    13 Millionen Euro für Instandhaltung und Verbesserung der Schieneninfrastruktur in BW

    Im Rahmen des Landeseisenbahnfinanzierungsgesetzes (LEFG) stellt das Ministerium für Verkehr den nichtbundeseigenen Eisenbahnen in Baden-Württemberg auch in diesem Jahr 13 Millionen Euro für die Instandhaltung und Verbesserung der Schieneninfrastruktur von Personen- und Güterverkehrsstrecken zur Verfügung.
  • Bild: iStockphoto.com/MVI
    • NACHHALTIGE MOBILITÄT

    Klimaschutzförderung durch Mobilitätsexperten in den Stadt- und Landkreisen

    Das Ministerium für Verkehr fördert Personalkosten für den Ausbau der Beratung im Bereich nachhaltige Mobilität in Stadt- und Landkreisen. Verkehrsminister Winfried Hermann sagte: „Um die Klimaziele zu erreichen, brauchen wir die Verkehrswende auf kommunaler Ebene: mehr Rad- und Fußverkehr, mehr Elektromobilität, ein starker ÖPNV und damit mehr klimafreundliche Mobilitätsangebote!
  • Breisgau-S-Bahn im Landesdesign (bwegt)
    • SCHIENE

    Jetzt online: Faktencheck zur Breisgau-S-Bahn

    Die Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit der Breisgau-S-Bahn (Netz 9a) soll verbessert werden. Ab sofort sind auf der Internetseite des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg Hintergrundinformationen, in Form eines Faktenchecks, abrufbar.