Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2350 Ergebnisse gefunden

  • Ministerium fuer Verkehr Baden-Wuerttemberg, Ministerialdirektor Dr. Uwe Lahl
    • STRASSE

    VM weist Kritik des Landwirtschaftsministers wegen Schadholztransporten zurück

    Zur Kritik des Landwirtschaftsministers wegen der Genehmigung überschwerer Schadholztransporte erklärt der Amtschef des Verkehrsministeriums, Prof. Dr. Uwe Lahl: „Die Vorwürfe des Landwirtschaftsministers sind falsch und nicht stimmig. Die Landesregierung trägt nicht nur die Verantwortung für die Wälder, sondern auch für die Straßeninfrastruktur des Landes."
    • Mobilität

    Zumeldung zum Konjunkturprogramm auf Bundesebene

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann begrüßt Impulse für klimafreundliche Mobilität und mahnt kontinuierliche Förderung der Verkehrswende an.
  • Ruhe statt Lärm-Schild (Bild: Fotolia.com/ K.C.)
    • LÄRM

    Initiative Motorradlärm: Stadt Rutesheim ist 100. Mitglied

    Die Unterstützung der baden-württembergischen „Initiative Motorradlärm“ wächst und die Stimme nach weniger Motorradlärm wird lauter. Die Stadt Rutesheim ist das 100. Mitglied der „Initiative Motorradlärm“. Im Beitrittsschreiben wünscht sie den Forderungen der Initiative die notwendige nachdrückliche Unterstützung insbesondere durch die Politik und den größtmöglichen Erfolg.
  • Schild Strassenbau (Bild: stock.adobe.com/ Cevahir)
    • STRASSE

    Land investiert in die Verbesserung der Straßen in Städten und Gemeinden

    „Verbesserungen der Verkehrsverhältnisse, der Luftsituation und des Lärmschutzes im Sinne einer leistungsfähigen, nachhaltigen und klimafreundlichen Mobilität sind dringend erforderlich. Der hohe Förderbedarf für kommunale Verkehrsprojekte ist offenkundig“, erklärte Verkehrsminister Winfried Hermann dazu am 03. Juni 2020.
  • ©Verkehrsministerium
    • Elektromobilität

    „Elektrisch durchstarten“: Land unterstützt Mobilität junger Menschen

    „Bye-Bye, Stubenhocken!“ und „Bye-Bye Elterntaxi! – unter diesem Motto geht die Förderlinie „Elektrisch durchstarten“ des Verkehrsministeriums in die zweite Runde. Ab dem 1. Juni 2020 heißt es für junge Menschen in ländlichen Regionen Baden-Württembergs: Rechner hochfahren und Antrag stellen. Das Land fördert die Anschaffung elektrischer Zweiräder mit pauschal 500 Euro.
  • ©VM
    • RAD

    Neckartalradweg: Lücke bei Kirchentellinsfurt geschlossen

    Der neue Abschnitt des Neckartalradwegs bei Kirchentellinsfurt wurde heute (30. Mai) nach nur acht Monaten Bauzeit durch Staatsministerin Annette Widmann-Mauz MdB, Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, Regierungspräsident Klaus Tappeser, Landrat Joachim Walter und Bürgermeister Bernd Haug (Gemeinde Kirchtentellinsfurt) freigegeben. Der Radweg verläuft künftig entlang des Neckars und schließt eine wichtige Lücke im Neckartalradweg.
  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • SCHIENE

    Erste länderübergreifende S-Bahn zwischen Bayern und Baden-Württemberg

    Die Länder Bayern und Baden-Württemberg, der Zweckverband Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (ZVGN) sowie die Landkreise Schwäbisch Hall und Ansbach haben gemeinsam ein Gutachten zur Nürnberger S4 in Auftrag gegeben. Dieses hat ergeben, dass die Verlängerung der S4 vom bayerischen Dombühl ins baden-württembergische Crailsheim möglich ist. Das Gutachten hat mehrere Varianten einer S-Bahn-Verlängerung untersucht und bewertet.
  • Symbole für den öffentlichen Nahverkehr (Bild: Fotolia.com/ Heike Jestram)
    • ÖPNV

    Hermann begrüßt gemeinsame Forderung nach ÖPNV-Rettungsschirm des Bundes

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann sieht die einstimmige Forderung der Länder-Verkehrsminister nach Beteiligung des Bundes an einem Rettungsschirm für den Öffentlichen Personennahverkehr in Höhe von 2,5 Milliarden Euro als wichtigen Schritt zur Rettung der Branche.
  • © Verkehrsministerium Baden-Württemberg
    • CORONA

    Intendant der Staatstheater Stuttgart Hendriks übergibt Verkehrsminister Hermann Alltagsmasken

    Die Werkstätten der Staatstheater Stuttgart haben angesichts der Corona-Pandemie und der aktuell geltenden Vorsichtsmaßnahmen tausende Mund-Nasen-Masken genäht. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Verkehrsministeriums haben einen Teil dieser Masken bekommen. Der Geschäftsführende Intendant Marc-Oliver Hendriks übergab am Mittwoch (27. Mai) Landesverkehrsminister Winfried Hermann und dem Personalrat des Ministeriums für Verkehr 200 Schutzmasken. Weitere Masken können nachgeliefert werden.
  • Kinder fahren Fahrrad durch den Wald (Bild: Fotolia.com/ Jacek Chabraszewski)
    • PFINGSTEN

    Hermann: „Ausflüge zu Fuß oder mit dem Rad an Pfingsten in der Nähe“

    Für Ausflüge in den bevorstehenden Pfingstferien rät Verkehrsminister Winfried Hermann MdL, in diesem Jahr auch Alternativen zum regionalen Schienenverkehr zu finden: „Der Wunsch nach Aktivität draußen ist nach den Corona-Monaten verständlich. Deshalb empfehlen wir die nähere Umgebung zu erkunden und mit Rad oder Wanderschuhen zu Ausflügen direkt von zuhause zu starten“, betont der Landesverkehrsminister.