Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2056 Ergebnisse gefunden

    • Schiene

    Neue Züge für BW - Zug-Präsentation in Schwäbisch Gmünd

    Landesverkehrsminister Winfried Hermann stellte die Verbesserungen und Neuheiten gemeinsam mit Go-Ahead, bwegt und dem Fahrzeughersteller Stadler am 25. Mai 2019 bei einem Bürgerfest am Bahnhof von Schwäbisch Gmünd vor.
  • Open Street Map
    • STRASSE

    B 463: Feierlicher Tunnelanschlag am Pforzheimer Arlinger

    Die Fertigstellung der Westtangente Pforzheim (B 463) schreitet voran: Heute wurde der zweite Teilabschnitt der Westtangente bis zur L 562 (Dieltlinger Straße) für den Verkehr freigegeben. Zugleich wurde mit einem feierlichen Tunnelanschlag am Arlinger Tunnel die Arbeiten für den letzten Teilabschnitt begonnen. Damit wird westlich von Pforzheim eine Verbindung zwischen der A 8 und der B 294 im Enztal geschaffen.
  • Vizepräsident der französischen Region Grand Est, David Valence und Verkehrsminister Winfried Hermann (Quelle: VM BW)
    • Schiene

    BW und Region Grand Est vereinbaren Verbesserung des grenzüberschreitenden Bahnverkehrs

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann und der für Mobilität und Verkehrsinfrastruktur zuständige Vizepräsident der französischen Region Grand Est, David Valence, haben in Stuttgart eine Verbesserung des grenzüberschreitenden Bahnverkehrs vereinbart. Dazu wurde eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
  • LUBW
    • Luftreinhaltng

    Weniger Autos - mehr saubere Fahrzeuge - Messwerte sinken

    Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg zieht eine positive Bilanz der ersten vier Monate 2019 für die Luftreinhaltung. Alte Dieselfahrzeuge werden ersetzt, es wird weniger Auto gefahren und die Messwerte an den Hotspots in Stuttgart sind gesunken.
  • Straßenverkehr bei Nacht (Bilderquelle: Rainer Fuhrmann - stock.adobe.com)
    • STRASSEN

    A5: Land steigt in die Planung des sechsspurigen Ausbaus ein

    Die Planung des sechsspurigen Ausbaus der A 5 kommt einen entscheidenden Schritt weiter. Angesichts der am vordringlichen Bedarf ausgerichteten Ressourcen war eine vertiefte Planung durch das Land bisher nicht möglich. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) hat das Land Baden-Württemberg gebeten, mit der Planung zwischen Offenburg und Freiburg nunmehr zu beginnen, und sagt hierfür finanzielle Unterstützung zu.
    • NACHHALTIGE MOBILITÄT

    Ridepooling – ein neues flexibles ÖPNV-Angebot

    Das Ministerium für Verkehr ruft zur Einreichung von Anträgen für das Projekt Ridepooling auf. Minister Hermann: „Sammelfahrten – sogenanntes Ridepooling – können eine umweltfreundliche Alternative zur individuellen Autonutzung werden. Diese neue Art Fahrten zu bündeln ermöglicht auch Personen ohne ein eigenes Auto mehr Mobilität.“
  • MTU Hybrid PowerPack (Bilderquelle:Rolls-Royce Power Systems AG)
    • NACHHALTIGE MOBILITÄT

    MTU-Hybrid-Antriebe könnten Züge in Baden-Württemberg grüner machen

    Der baden-württembergische Verkehrsminister Winfried Hermann hat sich beim Rolls-Royce-Geschäftsbereich Power Systems in Friedrichshafen über Zukunftstechnologien des Unternehmens für umweltfreundliche Mobilität und Energieerzeugung informiert. Im Mittelpunkt des Interesses stand dabei das MTU-Hybrid-PowerPack für Nahverkehrszüge, das auch in Baden-Württemberg auf die Schiene kommen könnte.
  • Schmetterling (Bild: pixabay/flowers-881965_192)
    • Naturschutz

    Sonderprogramm zur Stärkung der biologischen Vielfalt

    Für das Sonderprogramm stehen für die Jahre 2018 und 2019 insgesamt 30 Millionen Euro für die Umsetzung von Maßnahmen und Projekten sowie 6 Millionen Euro für ein zusätzliches Monitoring zur Verfügung.
  • (von links nach rechts) Takafumi Anegawa (Präsident des Forschungsinstituts von Tokyo Electric Power Copany Holdings, Inc. Tepco); Winfried Hermann (Minister für Verkehr des Landes Baden-Württemberg); Allan Ellingsen (Staatssekretär im Ministerium für Verkehr und Kommunikation, Norwegen);  Alexandre Paquot (Referatsleiter Straßenverkehr, Europäische Kommission); Daniela La Porta (leitende Bergbauspezialistin bei der Weltbank)
    • E-Mobilität

    Verkehrsminister Hermann bei E-Mobilitätssymposium in Lyon

    "Die Transformation des Mobilitätssystems und der Automobilindustrie ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit.“, so Hermann beim Besuch des „International Electric Vehicle Symposium“ (EVS) zur E-Mobilität in Lyon. Beim EVS wurde unter anderem darüber diskutiert, wie sich verschiedene Verkehrsträger miteinander vernetzen lassen, welche alternativen Antriebstechnologien in Zukunft eingesetzt werden und welchen Beitrag autonomes Fahren leisten kann.
    • Rad

    Elf Millionen Kilometer, fünf Monate, ein Team

    Umgerechnet ein Fahrradkilometer pro Einwohnerin und Einwohner Baden-Württembergs – das ist die Herausforderung der „RadCHALLENGE“. Von Mai bis September sollen Bürgerinnen und Bürger des Landes in allen am STADTRADELN teilnehmenden Kommunen zusammen mindestens 11.066.639 Kilometer erradeln.