Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2611 Ergebnisse gefunden

  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • SCHIENE

    Fahrplankonzept für die Südbahn und Bodenseegürtelbahn ab Dezember 2021 steht fest

    Mit dem Ausbau und der Elektrifizierung wird das Angebot in der Region mit jedem Ausbauschritt deutlich verbessert“, erklärte Verkehrsminister Hermann. „Noch in diesem Jahr geht die Elektrifizierung der Südbahn und der östlichen Bodenseegürtelbahn in Betrieb.
  • Smog in Stuttgart (Bild: Fotolia.com/ hec)
    • LUFT

    Bilanz zur Luftreinhaltung: Verbesserungen beim Gesundheitsschutz

    „Wir haben das Leben in Baden-Württemberg gesünder gemacht – jedenfalls was die Atemluft betrifft. Der Einsatz für mehr Gesundheitsschutz war mir manchen Konflikt wert“ fasst Verkehrsminister Winfried Hermann MdL die Bilanz der Luftreinhaltung der letzten Jahre zusammen.
  • Motorrad und Auto auf Landstraße (Bild: Fotolia/ Jürgen Fälchle)
    • LÄRM

    Viele Motorräder unzumutbar laut unterwegs

    Motorradlärm verursacht weiterhin Konflikte. In Erholungsgebieten, wo Menschen Ruhe suchen, geht von Motorrädern dröhnende Lautstärke aus. Um Daten dazu zu erhalten, hat das Land Leitpfostenmessgeräte aufstellen lassen, welche die Lautstärke von vorbeifahrenden PKW und Motorrädern erfassen.
  • Rosa Papierführerschein aus Deutschland
    • Führerschein

    Karten ersetzen Papierdokumente

    Viele Autofahrerinnen und Autofahrer sind noch mit dem alten Papierführerschein, dem sogenannten grauen oder rosa „Lappen“ unterwegs. Diese Dokumente verlieren ab dem 19.01.2022 schrittweise ihre Gültigkeit – gestaffelt nach dem Geburtsjahr der Inhaberin oder des Inhabers.
  • Eine Frau trägt eine Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
    • ÖPNV

    Studie zum möglichen Infektionsrisiko im ÖPNV gestartet

    Nach dem positiven Votum der Ethikkommission hat die Research Organisation der Berliner Charité in dieser Woche mit ihrer unabhängigen wissenschaftlichen Studie zur Untersuchung des COVID-19-Infektionsrisikos im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) begonnen.
  • Schienen (Bild: stock.adobe.com/ Nadia nb)
    • SCHIENE

    Verkauf von Fahrkarten des Fernverkehrs in Nürtingen bald wieder möglich

    Mit der Inbetriebnahme der Strecke Stuttgart-Tübingen (Neckar-Alb-Bahn) durch die Firma Abellio im Juni 2020 ging auch die Verpflichtung zum Verkauf von Nahverkehrs-Fahrscheinen entlang der Neckar-Alb-Bahn auf Abellio über. Einen Verkauf von Fernverkehrstickets konnte das Land aufgrund wettbewerbsrechtlicher Rahmenbedingungen im Verkehrsvertrag mit Abellio nicht festschreiben.
  • Ein Fahrradweg mit Markierung (Bild: Fotolia.com/ Gina Sanders)
    • RAD

    VM fördert grenzüberschreitenden RSW zwischen Offenburg, Kehl und Straßburg

    Für den grenzüberschreitenden Radschnellweg zwischen Offenburg, Kehl und Straßburg übernimmt das Land die Verantwortung für Planung, Bau, Betrieb und Unterhaltung. Radschnellwege bieten Pendlerinnen und Pendlern eine schnelle, komfortable, umwelt- und klimafreundliche Alternative zum Auto.
  • Verkehrsministerium (Bild: Joachim E. Roettgers GRAFFITI)
    • Verkehrspolititk

    Verkehrsbehörden gehen gegen NS-Symbolik vor

    Entsprechend den Empfehlungen des NSU-Untersuchungsausschusses des Landtags von Baden-Württemberg sperrt das Ministerium für Verkehr bestimmte Buchstaben- und Zahlenkombinationen mit nationalsozialistischem Bezug bei der Zulassung von Fahrzeugen.
  • Landstraße durch einen herbstlichen Wald (Bild: Fotolia.com/ Christian Pedant)
    • STRASSE

    Ministerium informiert zum derzeitigen Planungsstand B 10 von Gingen/Ost bis Geislingen/Ost

    Ministerialdirektor Prof. Uwe Lahl hat Frank Dehner, Oberbürgermeister von Geislingen, Bernd Rößner, Bürgermeister von Kuchen sowie Vertreterinnen und Vertreter der Bürgerinitiativen "BI 10-Neu" und "Alternative B 10" über den aktuellen Planungsstand der neuen Trasse B 10 von Gingen/Ost bis Geislingen/Ost informiert.
  • Symbole für den öffentlichen Nahverkehr (Bild: Fotolia.com/ Heike Jestram)
    • Bahn

    Regio-S-Bahn Donau-Iller: Anmeldung für Förderung

    Das Projekt „Regio-S-Bahn Donau-Iller“ wird vom Freistaat Bayern und Baden-Württemberg mit den Kommunen in der Region vorangetrieben. Gemeinsam haben die beiden Länder es nun beim Bund für eine Förderung gemäß Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz angemeldet.