Stellenangebot

Leitung für das Amt für Straßenbau (Bauingenieur/in Dipl.-Ing./Master) (w/m/d) beim Landratsamt Schwäbisch Hall

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität, Mobilitätsbedürfnissen, Luftreinhaltung und des Klimaschutzes fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden. Das Ministerium für Verkehr ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes im höheren Dienst bei den Landratsämtern (Bereich Straßen) personalwirtschaftlich zuständig.

Wir suchen beim Landratsamt Schwäbisch Hall eine engagierte

Leitung für das Amt für Straßenbau
(Bauingenieur/in Dipl.-Ing./Master) (w/m/d)

Der Landkreis Schwäbisch Hall zeichnet sich durch eine hohe Lebens- und Wohnqualität aus. Ihr Dienstsitz ist Schwäbisch Hall-Hessental. Das Dienstgebäude liegt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof Schwäbisch Hall-Hessental. Die Stadt Schwäbisch Hall verfügt über ein überregional bedeutsames Kunst- und Kulturangebot. Schwäbisch Hall ist weltoffen, familienfreundlich mit einem breitgefächerten Bildungsangebot. Die überörtliche Verkehrsanbindung an die Oberzentren Stuttgart, Heilbronn und Nürnberg ist, sowohl auf der Straße als auch auf der Schiene, gut. Das örtliche ÖPNV Angebot ist attraktiv.

Das Straßenbauamt plant, baut und betreibt die Kreisstraßen mit einer Streckenlänge von rund 650 km und betreut mit den vier Straßenmeistereien die betriebliche und bauliche Unterhaltung der Bundes- und Landesstraßen im Kreisgebiet mit insgesamt rund 560 km Länge.

Ihr Tätigkeitsbereich umfasst folgende Schwerpunkte:

  • Leitung des Amts für Straßenbau mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und vier Straßenmeistereien mit 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
  • Steuerung der gemeinsamen Unterhaltung von Bundes-, Landes- und Kreisstraßen und Abstimmung mit dem Regierungspräsidium Stuttgart
  • Vorbereitung von Beschlussvorlagen und Vertretung des Straßenbauamtes in den Kreistagsgremien
  • Vertretung des Straßenbauamtes bei Behördenterminen, in politischen Gremien und Bürgerinformationsveranstaltungen
  • Budgetverantwortung für den Straßen- und Radwegehaushalt
  • Federführung bei Straßen- und Radwegeplanungen von der ersten Konzeption bis zur Baureifplanung, Stellung der Förderanträge und Umsetzung der Baumaßnahmen an Kreisstraßen und soweit im Zuständigkeitsbereich des Straßenbauamtes des Landkreises auch an Bundes- und Landesstraßen
  • Überwachung der Vergabe und vertraglichen Abwicklung der Ingenieurleistungen und der Landschaftsplanung
  • Entscheidung über Stellungnahmen des Straßenbauamtes zu Flächennutzungsplänen und Bebauungsplänen der Kommunen

Wir suchen für diesen anspruchsvollen und vielseitigen Dienstposten eine Beamtin / einen Beamten des höheren bautechnischen Verwaltungsdienstes (Schwerpunkt Straßenwesen) oder eine Beschäftigte / einen Beschäftigten mit vergleichbarem ingenieurwissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master oder Diplom an einer Universität oder akkreditierter Master an einer Fachhochschule) und mehrjähriger laufbahnentsprechender Berufserfahrung. Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich der Straßenbauverwaltung des Landes Baden-Württemberg sind erwünscht.
 
Soziale Kompetenz und Durchsetzungsvermögen, Entscheidungsfreude, Belastbarkeit, Einsatzbereitschaft, Teamfähigkeit, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, betriebswirtschaftlich orientiertes Denken und Handeln sowie eine besonders ausgeprägte Befähigung zu eigenständigem, konzeptionellem, zeitgerechtem und zweckmäßigem Arbeiten sowie eine sichere schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit werden vorausgesetzt. Führungserfahrungen sind von Vorteil.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 16 bewertet. Aktuell steht eine bis zur Besoldungsgruppe A 15 nutzbare Beamtenstelle zur Verfügung. Mit der Vergabe der Funktionsstelle kann noch nicht über künftige Beförderungsmöglichkeiten entschieden werden, da die Zahl der entsprechend bewerteten Funktionen die hierfür zur Verfügung stehenden Haushaltsstellen übersteigt. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt eine Besetzung entsprechend den tarifvertraglichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 14 TV-L.

Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Voraussetzung ist, dass die Bewerberlage eine Besetzung im Tandem ermöglicht. Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wir möchten den Anteil von Frauen im technischen Bereich erhöhen. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir bieten Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Beschäftigung in einer modernen Verwaltung. Ihre Mobilität unterstützen wir mit dem JobTicket BW.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie bitte Ihre Bewerbung – möglichst in elektronischer Form (bitte zusammengefasst in einer Anlage im pdf- oder tif-Format, max. 5 MB) – mit den üblichen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer VM-3-469

bis 16.12.2019

an das Referat 11 (Personal) des Ministeriums für Verkehr, Dorotheenstraße 8, 70173 Stuttgart oder elektronisch an bewerbung@vm.bwl.de.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Deuschle gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5614; Miriam.Deuschle@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne beim Landratsamt Schwäbisch Hall Dezernent Werner Schmidt (Tel. 0791 755-7324).

Aus Verwaltungs- und Kostengründen können wir Ihre Bewerbungsunterlagen leider nicht zurücksenden. Bewerbungen werden nur berücksichtigt, wenn die Kontaktdaten direkt aus den Bewerbungsunterlagen ersichtlich sind.

Informationen zum Schutz personenbezogener Daten finden sich im Internet unter: https://vm.baden-wuerttemberg.de/index.php?id=14414. Auf Wunsch werden diese Informationen in Papierform übersandt.