Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat 36 – Schienengroßprojekte, Bahnprojekt Stuttgart – Ulm, Digitale Schiene, Koordination

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität, Mobilitätsbedürfnissen, Luftreinhaltung und des Klimaschutzes fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden. Ein entscheidender Beitrag für die Verkehrswende ist ein sicherer, kundenfreundlicher und attraktiver öffentlicher Verkehr. Die vielfältigen Aufgaben des öffentlichen Schienen- und Straßenverkehrs, des Luftverkehrs und des Güterverkehrs werden in Abteilung 3 (Öffentlicher Verkehr) des Verkehrsministeriums wahrgenommen. Der Schwerpunkt des Referats 36 liegt bei den baden-württembergischen Schienengroßprojekten des Bundesverkehrswegeplans und der Umsetzung des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm mit den Projekten Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen – Ulm. Daneben werden im Knoten Stuttgart eine Reihe weiterer Schienenprojekte umgesetzt und eine Konzeption für die zukünftige Schieneninfrastruktur im Schienenknoten Stuttgart entwickelt. Die Digitalisierung des Knotens Stuttgart ist Pilot im Projekt „Digitale Schiene Deutschland“.

Für das Referat 36 – Schienengroßprojekte, Bahnprojekt Stuttgart – Ulm, Digitale Schiene, Koordination – suchen wir eine/n engagierte/n und motivierte/n

Referentin / Referenten (w/m/d)

Wir bieten eine vielseitige, herausfordernde Tätigkeit in einem motivierten und aufgeschlossenen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Steuerung der Landesinteressen der Infrastrukturprojekte (Große Wendlinger Kurve, Bahnhof Merklingen, Bahnhof Stuttgart-Vaihingen) zur Ergänzung des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm in planerischer, finanzieller, verkehrlicher und politischer Hinsicht,
  • Begleitung der Umsetzung des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm:
    Bewertung von Planungsänderungen und Bauzuständen, Bewertung von Kosten- und Terminfortschreibungen, Steuerung der Verwendungsprüfung, Förderthemen und Finanzierungsfragen,
  • Mitwirkung bei der Entwicklung und Steuerung einer Konzeption für die zukünftige Schieneninfrastruktur im Schienenknoten Stuttgart,
  • Vertretung des Landes in projektbegleitenden Gremien und im Arbeitskreis Magistrale für Europa,
  • Bearbeitung von Landtagsangelegenheiten, Reden, Vorbereitung der Hausleitung in diesen Aufgabenbereichen.

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Sie haben ein Hochschulstudium (Diplom- oder Masterstudium an einer Universität oder ein akkreditiertes Masterstudium an einer Fachhochschule) der Verkehrs-, Verwaltungs-, Rechts- oder Wirtschaftswissenschaften mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen. Berufliche Erfahrungen in der Verwaltung idealerweise im Bereich des Managements von Verkehrsprojekten sind von Vorteil.

Wir erwarten großes Verständnis für wirtschaftliche und technische Zusammenhänge, sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit und Selbstständigkeit. Sie sind aufgeschlossen für Fragen der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik, begeistern sich für die europäische Sache und haben eine hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Die Stelle kann bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 oder im Beschäftigtenverhältnis in Entgeltgruppe 13 TV-L besetzt werden.
 
Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit flexibler Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gestalten. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung unserer Ziele mitwirken wollen, dann bitten wir um Ihre Bewerbung

bis zum 18. September 2019 unter Angabe der Kennziffer VM-3-461

über unser Online-Bewerberportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Frank gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5619; Lena.Frank@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Dr. Morhard, Leiter des Referats 36 (Tel. 0711 231-5760; Peter.Morhard@vm.bwl.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.vm.baden-wuerttemberg.de/DatenschutzBewerbung.