Stellenangebot

Referentin / Referent (w/m/d) für das Referat 13 - Organisation, Service, Information, Kommunikation

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität, Mobilitätsbedürfnissen, Luftreinhaltung und des Klimaschutzes fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden.

Die Digitalisierung der Landesverwaltung ist ein wesentlicher Bestandteil der Strategie der Landesregierung. Damit wird nicht nur eine neue Ära für die Verwaltung selbst eingeleitet, sondern auch die Transparenz für die Bürgerschaft und die Wirtschaft verbessert und gleichzeitig die Nutzerfreundlichkeit erhöht.

Wir suchen für das Referat 13 – Organisation, Service, Information, Kommunikation – zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und motivierte/n

Referentin / Referent (w/m/d)

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Koordination und Umsetzung von Projekten zur Digitalisierung der Landesverwaltung
    (E-Akte, SAP Repro, E-Rechnung, E-Vergabe) im Ministerium für Verkehr
  • Koordination der Fachabteilungen bei der Umsetzung des E-Government-Gesetzes Baden-Württemberg (EGovG BW) und des Onlinezugangsgesetzes (OZG)
  • Unterstützung der Fachabteilungen in Projekten zur Einführung digitaler Verfahren und bei der Anbindung an Fachverfahren der Verwaltung
  • Konzeption und Begleitung der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen des Verkehrsministeriums
  • Vertretung der IT-Leitstelle in ressortübergreifenden Standardisierungs-Gremien mit IT-Bezug

Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einem dynamischen und aufgeschlossenen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre.

Es handelt sich um eine Aufstiegsstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist. Nach Maßgabe der beamtenrechtlichen Regelungen besteht die Möglichkeit, auf dieser Stelle in den höheren Verwaltungsdienst aufzusteigen. Die Stelle eignet sich auch für Beamtinnen und Beamte, die bereits aus dem gehobenen in den höheren Verwaltungsdienst aufgestiegen sind.

Bewerben können sich daher Beamtinnen und Beamte, die bereits in den höheren Verwaltungsdienst aufgestiegen sind sowie besonders leistungsstarke, engagierte und motivierte Beamtinnen und Beamte des gehobenen Verwaltungsdienstes, die sich im Endamt ihrer Laufbahn befinden und sich in mindestens zwei unterschiedlichen Aufgabengebieten ihrer Laufbahn auf verschiedenen Verwaltungsebenen in herausragender Weise bewährt haben.

Bewerben können sich ferner Beamtinnen und Beamte des gehobenen Verwaltungsdienstes, die die Bildungsvoraussetzungen für den höheren Dienst in einem für ihre Laufbahn geeigneten Studiengang (Master an einer Universität, akkreditierter Master an einer Fachhochschule) erworben haben, wenn sie sich mindestens in Besoldungsgruppe A 12 befinden und sich in mindestens zwei unterschiedlichen Aufgabengebieten ihrer Laufbahn auf verschiedenen Verwaltungsebenen bewährt haben.

Gute Kenntnisse im IT-Bereich und eine hohe IT-Affinität sowie gutes organisatorisches Geschick werden vorausgesetzt. Die gängigen Office-Anwendungen beherrschen Sie souverän. Kenntnisse in Prozess- und Organisationsentwicklung sowie dem Changemanagement sind von Vorteil.

Sie sind flexibel, belastbar, zuverlässig, kommunikativ, formulieren gut, sind teamfähig und erledigen Ihre Aufgaben termingerecht. Sie besitzen eine strukturierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise. Sie zeigen Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen und verfügen über ein sicheres Auftreten.

Mit flexibler Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gestalten. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Baden-Württemberg gestaltet die Digitalisierung und wird zur Leitregion des digitalen Wandels. Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung der Ziele für das Verkehrsministerium mitwirken wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung

bis zum 05.02.2020 unter Angabe der Kennziffer VM-3-475

über unser Online-Bewerberportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Sorg gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5615; Selina.Sorg@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Wüstner (Tel. 0711 231-5860; Friedrich.Wuestner@vm.bwl.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.vm.baden-wuerttemberg.de/DatenschutzBewerbung.

Bewerbungsfrist: 05.02.2020