Stellenangebot Einzelansicht

Stellenangebot

Referentin / Referenten für das Referat 33 "Schienenpersonennahverkehr"

Baden-Württemberg soll Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität werden. Dazu gehören der Erhalt und der Ausbau des Straßennetzes und der Verkehrsinfrastruktur, die Förderung des Öffentlichen Personennahverkehrs, des kombinierten Verkehrs sowie Verbesserungen im Rad- und Fußverkehr. Als Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) ist das Land für die Organisation, Planung und Finanzierung des Nahverkehrs zuständig.Für das Referat 33 – Schienenpersonennahverkehr (SPNV) – suchen wir eine/n engagierte/n und motivierte/n Volljuristin/Volljuristen oder Verwaltungswissenschaftler/in als

Referentin / Referenten


Wir bieten eine vielseitige Tätigkeit in einem aufgeschlossenen und dynamischen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Begleitung und Fortentwicklung des Qualitätscontrollings in laufenden Verkehrsverträgen
  • Rechtliche, organisatorische und politische Begleitung von Betriebsaufnahmevorbereitungen neu vergebener Verkehrsverträge
  • Klärung rechtlicher und verkehrlicher Fragen zu laufenden Verträgen (inkl. grenzüberschreitende Verkehre)
  • Interessenwahrnehmung in Arbeitsgruppen mit anderen Ministerien, Bundesländern und dem benachbarten Ausland
  • Begleitung von Gesetzgebungsverfahren mit Bezug zum SPNV
  • Zusammenarbeit mit der landeseigenen Nahverkehrsgesellschaft (NVBW)

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Sie haben das erste und zweite juristische Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Erfolg (jeweils mindestens befriedigend) abgeschlossen oder haben ein Hochschulstudium an einer Universität mit einem Master-, Magister oder Diplom oder einen akkreditierten Masterstudiengang an einer Fachhochschule oder einer Dualen Hochschule im Bereich Verwaltungswissenschaften mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen.

Sie haben sich idealerweise bereits auf mehreren Dienstposten bewährt und bringen Erfahrungen auf verschiedenen Verwaltungsebenen mit. Tätigkeiten in der Nahverkehrsbranche sind von Vorteil.

Wir erwarten sehr gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, Verständnis für finanzielle und wirtschaftliche Zusammenhänge, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick und Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit, Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Selbstständigkeit und Teamfähigkeit. Sie sind aufgeschlossen für Fragen der Verkehrs- und Infrastrukturpolitik und haben eine hervorragende mündliche und schriftliche Ausdrucksfähigkeit.

Die Stelle kann bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A 14 oder im Beschäftigtenverhältnis in Entgeltgruppe 13 TV-L besetzt werden. 

Wir fördern durch vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten Ihre persönliche und berufliche Entwicklung. Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen zu einer Bewerbung. Die Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Pflege ist uns ein wichtiges Anliegen. Eine flexible Arbeitszeitgestaltung und entsprechende Teilzeitmöglichkeiten sind selbstverständlich. Wir unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung unserer Ziele mitwirken wollen, dann bitten wir um Ihre Bewerbung

bis zum 23.02.2018 unter Angabe der Kennziffer VM-3-328

über unser Online-Bewerberportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Frank gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5619; Lena.Frank@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Keitel, Leiter des Referats 33 (Tel. 0711 231-5730; Georg.Keitel@vm.bwl.de).

Stellenangebot herunterladen (PDF)


Fußleiste