Stellenangebot

Juristinnen/ Juristen (w/m/d)

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität und Mobilität unter Beachtung des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden. Ein wesentlicher Baustein für eine nachhaltige und klimafreundliche Verkehrswende ist der Ausbau und die stärkere Nutzung des öffentlichen Verkehrs. Ziel des Landes ist die Verdopplung der Fahrgastnachfrage in Bahnen und Bussen bis zum Jahr 2030 insbesondere durch attraktive Fahrplan- und Tarifangebote.

Das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg sucht für verschiede Aufgabenbereiche in der Abteilung – Öffentlicher Verkehr engagierte und motivierte

Juristinnen/ Juristen (w/m/d)

Wir bieten vielseitige, abwechslungsreiche und spannende Tätigkeiten in angenehmer Arbeitsatmosphäre in einem der Zukunft zugewandten Aufgabengebiet. Die Tätigkeit ist an der Schnittstelle zwischen Politik und Verwaltung angesiedelt. Sie gestalten den öffentlichen Verkehr in Baden-Württemberg mit. Sie setzen sich für das Wohl Ihrer Mitbürgerinnen und Mitbürger ein. Die Erfolge ihrer Arbeit können Sie täglich selbst sehen und erleben. Die Stellen sind dem höheren Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar. Bewerbungen in Teilzeit sind ausdrücklich erwünscht.

Zu besetzen sind aktuell Stellen im Bereich:
•    Infrastrukturförderung, ÖPNV – Referat 32
•    ÖPNV, Verbünde und Tarife – Referat 34

Sie bearbeiten in einem interdisziplinären Team juristische Grundsatzangelegenheiten und Einzelfälle. Sie erstellen Gesetzes- und Verordnungsvorlagen und entwerfen Verwaltungsvorschriften und landesweite Hinweise zur Rechtsanwendung. Auch die Beantwortung von Landtagsanfragen, Stellungnahmen zu Petitionen und die Beratung nachgeordneter Behörden im jeweiligen Fachbereich gehören zu Ihren Aufgaben. Als juristische Ansprechperson gestalten Sie den Nahverkehr der Zukunft. Die Stellen sind auch für den Berufseinstieg geeignet.

Sie haben die erste und zweite juristische Staatsprüfung mit gutem Erfolg abgeschlossen und arbeiten gerne an aktuellen, gesellschaftsrelevanten Themen und damit am Puls der Zeit.  Wir erwarten gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative, Teamfähigkeit, ausgeprägtes Verhandlungsgeschick, Zuverlässigkeit und Freude an interdisziplinärer Zusammenarbeit.

Eine Einstellung soll, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind, im Beamtenverhältnis erfolgen. Es stehen bis zur Besoldungsgruppe A 14 nutzbare Stellen zur Verfügung. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Eingruppierung entsprechend den tarifvertraglichen und persönlichen Voraussetzungen in Entgeltgruppe 13 TV-L.

Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern und ermutigen Frauen ausdrücklich zu einer Bewerbung. Mit flexibler Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer überdurchschnittlich modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich für alle Beschäftigten die Vereinbarkeit von Berufs- und Privatleben besonders gut gestalten.

Unserem Selbstverständnis als attraktiver Arbeitgeber entsprechend, hat das Wohlbefinden unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns einen sehr hohen Stellenwert. Schon während der Einarbeitungszeit legen wir sehr viel Wert darauf, dass Sie gut ankommen und sich im Verkehrsministerium wohlfühlen. Wir nutzen die zur Verfügung stehenden digitalen Möglichkeiten, um gerade auch jetzt unter Pandemiebedingungen stets präsent zu sein. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung der Ziele des Verkehrsministeriums und des öffentlichen Verkehrs mitwirken wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

bis zum 14.03.2021 unter Angabe der Kennziffer VM-3-588

über unser Online-Bewerbungsportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Walter gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5671; Sandra.Walter@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantworten Ihnen gerne Frau Xander, Leiterin des Referats 32 (Tel. 0711 231-5720; Andrea.Xander@vm.bwl.de) sowie Herr Mager, Leiter des Referats 34 (Tel. 0711 231-5740; Thomas.Mager@vm.bwl.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.vm.baden-wuerttemberg.de/DatenschutzBewerbung.

Bewerbungsfrist: 14.03.2021