Stellenangebot

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) für das Referat 36 – Schienengroßprojekte

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer modernen und nachhaltigen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität, Mobilitätsbedürfnissen, Luftreinhaltung und des Klimaschutzes fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden.
Ein starker, kundenfreundlicher und attraktiver öffentlicher Verkehr ist dabei ein Grundpfeiler der notwendigen Verkehrswende. Referat 36 in der Abteilung 3 – Öffentlicher Verkehr gestaltet die baden-württembergischen Schienengroßprojekte des Bundesverkehrswegeplans und die Umsetzung des Bahnprojekts Stuttgart – Ulm mit. Im Rahmen einer in diesem Referat angesiedelten Projektgruppe „Digitale Schiene“ soll, beginnend mit dem Pilotprojekt „Digitaler Knoten Stuttgart“, die Digitalisierung der Eisenbahnen in Baden-Württemberg vorangetrieben werden.

Wir suchen zur Mitarbeit in der im Referat 36 – Schienengroßprojekte angesiedelten Projektgruppe „Digitale Schiene“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und motivierte/n

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Nutzen Sie die Chance, den baden-württembergischen Bahnbetrieb in die digitale Zukunft zu begleiten und an einem innovativen Thema in einem dynamischen Team mitzuarbeiten. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem gehobenen Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Begleitung der Umsetzung des Projekts „Digitaler Knoten Stuttgart“
    - Abstimmung mit den Projektpartnern,
    - Mitwirkung bei der Erstellung eines Ersatzfahrzeugkonzepts,
    - Begleitung des Fehler- und Gewährleistungsmanagements,
    - Überblick über die Mittelverwendung und Abstimmung mit dem Haushaltsreferat.
  • Koordinierung der Digitalisierung der Schiene im Bereich der nichtbundeseigenen Eisenbahnen;
  • Vorbereitung der Sitzungen des Steuerungskreises „Qualitätsoffensive Schienenknoten Stuttgart“;
  • Öffentlichkeitsarbeit,
  • Organisation des Wissenstransfers zwischen den Stakeholdern und innerhalb des Ministeriums;
  • Organisation des Erfahrungsaustauschs mit den Aufgabenträgern der angrenzenden Bundesländer und mit Projekten im In- und Ausland;
  • Allgemeine Haushalts- und Förderangelegenheiten.

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Sie haben ein Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom-FH) im Bereich der Ingenieurwissenschaften mit wirtschafts- oder verkehrswissenschaftlichem Schwerpunkt oder einer anderen Fachrichtung mit Bezug zum Aufgabenbereich mit gutem Erfolg abgeschlossen. Studienentsprechende Berufserfahrung ist von Vorteil. Die Stelle ist aber auch für den Berufseinstieg geeignet.

Sie sind gewissenhaft, zuverlässig, lernbereit und besitzen eine strukturierte, selbstständige und ergebnisorientierte Arbeitsweise. Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick und ein versierter Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sind für Sie selbstverständlich. Wenn Sie über sichere Deutsch- und gute Englischkenntnisse verfügen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Die Stelle kann bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis besetzt werden. Es steht aktuell eine bis zur Besoldungsgruppe A 12 nutzbare Stelle zur Verfügung. Im Beschäftigtenverhältnis kann die Eingruppierung unter Berücksichtigung der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 11 TV-L erfolgen.

Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit flexibler Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gestalten. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung unserer Ziele mitwirken und die Digitalisierung des Eisenbahnwesens aktiv mitgestalten wollen, dann senden Sie Ihre Bewerbung

bis zum 09.06.2020 unter Angabe der Kennziffer VM-3-499

über unser Online-Bewerberportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Sorg gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5615; Selina.Sorg@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Herr Vogel (Tel. 0711 231-5765; Thomas.Vogel@vm.bwl.de), der die Projektgruppe “Digitale Schiene“ im Referat 36 leitet oder Herr Dr. Morhard, Leiter des Referats 36 (Tel. 0711 231-5760; Peter.Morhard@vm.bwl.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.vm.baden-wuerttemberg.de/DatenschutzBewerbung.

Bewerbungsfrist: 09.06.2020