Stellenangebot

SachbearbeiterIn (w/m/d) Referat 32 – Infrastrukturförderung ÖPNV

Baden-Württemberg möchte Wegbereiter einer nachhaltigen und umweltverträglichen Mobilität der Zukunft werden. Die Sicherstellung von Lebensqualität und Mobilität unter Beachtung des Klimaschutzes und der Luftreinhaltung fordern Politik, Gesellschaft und Wirtschaft. Mobilität und Verkehr müssen neu gedacht werden. Ein wesentlicher Baustein für eine nachhaltige und klimafreundliche Verkehrswende ist der Ausbau und die stärkere Nutzung des öffentlichen Verkehrs.

Der Schwerpunkt des Referats 32 – Infrastrukturförderung ÖPNV liegt in der finanziellen Unterstützung durch das Land beim Ausbau der Infrastruktur für den Schienenverkehr und den ÖPNV sowie der Förderung von Schienenfahrzeugen und Bussen des ÖPNV in kommunaler Aufgabenträgerschaft. Infolge der stark ansteigenden Fördermittel erfährt diese Aufgabe eine wachsende Bedeutung bei der wichtigen Zukunftsaufgabe des ÖPNV-Ausbaus im Rahmen der angestrebten Verkehrswende.

Wir suchen für das Referat 32 – Infrastrukturförderung ÖPNV zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n engagierte/n und motivierte/n

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d)

Wir bieten abwechslungsreiche und herausfordernde Aufgaben in einem dynamischen Team in angenehmer Arbeitsatmosphäre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle, die dem gehobenen Dienst zugeordnet und grundsätzlich teilbar ist.

Der Aufgabenbereich umfasst insbesondere:

  • Förderabwicklung von kommunalen ÖPNV-Infrastrukturvorhaben und solchen von nicht bundeseigenen Eisenbahnen nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG), die bis Ende 2019 beantragt wurden
  • Förderabwicklung von Infrastrukturvorhaben der Deutschen Bahn nach dem LGVFG, die bis Ende 2019 beantragt wurden
  • Ansprechpartner/in für die Regierungspräsidien bei fachlichen Fragen, insbesondere für die Fördervorhaben nach dem LGVFG, die ab 2020 originär durch die Regierungspräsidien abgewickelt werden
  • Monitoring aller LGFVG-Förderungen im ÖPNV-Bereich
  • Zusammenarbeit mit Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW)
  • Förderabwicklung von kommunalen Infrastrukturvorhaben nach Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG)
  • Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur (BMVI)

Hinzu kommt die Bandbreite ministerieller Aufgaben im Themenbereich wie die Betreuung von Landtagsangelegenheiten und die Vorbereitung von Reden und Terminen für die Hausleitung.

Änderungen im Aufgabenzuschnitt bleiben vorbehalten.

Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst oder haben ein Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom FH) in einem vergleichbaren verwaltungsnahen Studiengang mit gutem Erfolg abgeschlossen. Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung ist von Vorteil. Über Kenntnisse im Bereich des Haushalts- und Förderrechts freuen wir uns.

Sie scheuen sich nicht, neue Aufgaben anzugehen und übernehmen gerne herausfordernde Tätigkeiten Sie arbeiten dienstleistungsorientiert, sind flexibel, belastbar, zuverlässig, kommunikativ, verhandlungsstark, formulieren gut und schnell und erledigen Ihre Aufgaben termingerecht.

Sie arbeiten mit Begeisterung analytisch, strukturiert, selbstständig und ergebnisorientiert. Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft, Durchsetzungsvermögen, sicheres Auftreten und ein versierter Umgang mit den gängigen Office-Anwendungen sind für Sie selbstverständlich.

Die Stelle kann bei Vorliegen der rechtlichen und persönlichen Voraussetzungen im Beamtenverhältnis besetzt werden. Es steht aktuell eine bis zur Besoldungsgruppe A 12 nutzbare Stelle zur Verfügung. Im Beschäftigtenverhältnis erfolgt die Einstellung unter Berücksichtigung der persönlichen und tarifrechtlichen Voraussetzungen bis Entgeltgruppe 10 TV-L.

Wir unterstützen die Gleichstellung von Frauen und Männern. Mit flexibler Arbeitszeitgestaltung, Teilzeit- und Telearbeitsmöglichkeiten sowie einer modernen mobilen IT-Ausstattung lässt sich die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf gestalten. Ihre persönliche und berufliche Entwicklung fördern wir mit vielfältigen Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Wir sind mitten in Stuttgart ideal mit öffentlichen Verkehrsmitteln und dem Fahrrad zu erreichen und unterstützen Ihre nachhaltige Mobilität mit dem JobTicket BW.

Schwerbehinderte Menschen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie mit viel Engagement an der Verwirklichung der Ziele für das Verkehrsministerium mitwirken wollen, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung

bis zum 07.03.2021 unter Angabe der Kennziffer VM-3-592

über unser Online-Bewerbungsportal. Dieses finden Sie im Internet auf der Homepage des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg unter „Stellenangebote“ oder hier:

https://bewerberportal.landbw.de/vm/index.html

Bewerbungen per Post oder E-Mail können leider nicht berücksichtigt werden.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Frau Sorg gerne zur Verfügung (Tel. 0711 231-5615; Selina.Sorg@vm.bwl.de).

Fragen zum Aufgabengebiet beantwortet Ihnen gerne Frau Xander, Leiterin des Referats 32 (Tel. 0711 231-5720; Andrea.Xander@vm.bwl.de).

Die Informationen zur Erhebung von personenbezogenen Daten bei der betroffenen Person nach Art. 13 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erhalten Sie auf unserer Homepage unter: www.vm.baden-wuerttemberg.de/DatenschutzBewerbung.

Bewerbungsfrist: 07.03.2021