Über die Kampagne

#Rennraser

Die Kampagne

  • Verkehrssicherheit. Illegale Autorennen: Rennraser

Die Kampagne gegen illegale Rennen des Ministeriums für Verkehr klärt Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer über die strafrechtlichen Folgen der Rennen auf. Seit dem Jahr 2017 sind Teilnahme, Organisation und Durchführung illegaler Kraftfahrzeugrennen keine Ordnungswidrigkeit mehr, sondern eine Straftat.

Bewusst umgangssprachlich werden die Strafen, welche die Täterinnen und Täter erwarten, kommuniziert. Das Blut-Motiv der Kampagne unterstreicht die brutalen Folgen von Raserei, gleichzeitig entspricht es einem beliebten graphischen Motiv in der Tuning-Szene. Auch die als Hashtags der Kampagne eingesetzten Kreuze erinnern an die tödlichen Konsequenzen illegaler Rennen. 

Die Kampagne wirkt durch die textlich eingesetzten Hashtags und verschiedene Elemente sowohl viral als auch vor Ort:

  • Die Kampagne wirbt über Banner an Autobahnbrücken sowie an Zapfpistolen in der Umgebung entsprechender Autobahnabschnitte, auf denen häufig Rennen auftreten.
  • Zusätzlich werden Anzeigen in Tuning-Magazinen geschaltet.
  • Online-Banner werden in entsprechenden Social Media Beiträgen eingesetzt.

Fußleiste