9. ÖPNV-Innovationskongress

„Elektromobilität, automatisiertes Fahren, Vernetzung und Digitalisierung: Auch beim 9. ÖPNV-Innovationskongress vom 12. bis 14. März 2019 geht es um bedeutsame Themen für die Nahverkehrs-Branche. Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft sowie von Verkehrsunternehmen und -verbünden tauschen sich aus und informieren sich über neue Entwicklungen und Innovationen. 

Veranstaltungsort ist traditionell das Kongresszentrum Konzerthaus Freiburg. Veranstalter ist das Ministerium für Verkehr des Landes Baden-Württemberg.
 

Mobilität 4.0

Im Mittelpunkt beim diesjährigen ÖPNV-Innovationskongress steht der bereits vor zwei Jahren begonnene Dialog rund um das immer noch aktuelle Thema „Mobilität 4.0“. Die digitale Transformation schafft Chancen, aber auch Herausforderungen für den öffentlichen Nahverkehr und wird die Branche und ihre Geschäftsmodelle nachhaltig verändern. Wesentliche Aspekte dieses radikalen Wandels beschreibt Professor Wilhelm Bauer vom Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation in seinem Leitvortrag zur Eröffnung des Kongresses.
 

Kongressprogramm

Neben zahlreichen Vorträgen von Mobilitätsexperten über die unterschiedlichen Facetten moderner Mobilität und interessanten Diskussionen, gibt es verschiedene Workshops zu den Themengebieten „Kundenorientierung“, „Betrieb/Verkehrsplanung“, „Technologie“, „Marketing/Tarife“ sowie „Umweltverbund“. Die Workshops beschäftigen sich mit Innovationen und aktuellen Entwicklungen im öffentlichen Nahverkehr. 
 

Fachausstellung

Eine Ausstellung im Foyer des Konzerthauses Freiburg gibt Firmen und Institutionen unterschiedlicher Fachgebiete – etwa System- und IT-Spezialisten, Verkehrsbetriebe, Planungs- und Beratungsunternehmen sowie Verlage – die Möglichkeit ihre Produkte und Lösungen einem breiten Publikum zu präsentieren.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme – jetzt anmelden und Frühbucherrabatt sichern

Newsletter