MOBIARCH BW

MobiDig

Kurier mit Maske und Einmal-Handschuhen (wegen Corona), der Pakete aus einem LKW entlädt

Digitale Mobilitätsdaten für urbane Wirtschaftsverkehre in Baden-Württemberg

Ziel war die Entwicklung und Erprobung einer Methodik zur Erhebung und Auswertung von Daten im Bereich Citylogistik für die Anwendung im kommunalen Bereich. So soll langfristig die Datengrundlage im Bereich der Lieferverkehre auf der letzten Meile in den Innenstädten verbessert werden. Mithilfe der im Projekt erarbeiteten Tools und Methoden sollen Kommunen befähigt werden, relevante Daten zu identifizieren, zu erheben und auszuwerten, um auf dieser Basis ihre Innenstadtlogistik-Konzepte zu überprüfen und erforderlichenfalls zu optimieren. Begleitend zur Projektumsetzung fand eine Workshopreihe für kommunale Vertreter statt. Die Erhebungsmethodik wurde mit den drei Referenzkommunen Aalen, Heidelberg und Stuttgart entwickelt und getestet und in einem öffentlichen Handlungsleitfaden für Kommunen dokumentiert.

Laufzeit: März 2019 – Juli 2021

Projektpartner:

  • Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Ergebnisse im Detail: Projektsteckbrief MobiDig

 

// //