Mobilität

Die Mobilitätswender – 18 Projekte konkurrieren um Publikumspreis

Die Landesauszeichnung „Wir machen Mobilitätswende“ 2022 würdigt engagierte Vordenkerinnen und Vordenker, die neue und nachhaltige Mobilitätsideen in Baden-Württemberg mutig umsetzen. Die Auszeichnung findet am 21. November 2022 in Ludwigsburg statt.

55 kreative Köpfe aus Unternehmen, Kommunen und Organisationen haben ihre Projekte für den Publikumspreis eingereicht. Eine Fachjury wählte die 18 überzeugendsten Ideen zur Gestaltung der Mobilitätswende aus. Aus diesen Nominierungen gehen sechs Preisträgerinnen und Preisträger hervor: Verkehrsminister Winfried Hermann gibt am 21. November 2022 im Rahmen einer Auszeichnungsfeier in Ludwigsburg die Gewinnerinnen und Gewinner bekannt. Für alle Interessierten wird eine Live-Übertragung im Internet angeboten.

Minister Hermann betonte: „In Baden-Württemberg entwickeln viele Menschen schon heute Großartiges und setzen die Mobilitätswende mit viel Leidenschaft und Kreativität um. Mit der Auszeichnung stellen wir die besten Projekte – und vor allem die Menschen dahinter – einer breiten Öffentlichkeit vor und regen zur Nachahmung an. Die Mobilitätswende ist an vielen Orten des Landes bereits in vollem Gange.“

Hintergrund der Landesauszeichnung

2020 hatte das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg die Auszeichnung ins Leben gerufen. Die fachliche Organisation, Betreuung und Umsetzung des Wettbewerbs übernahm die Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA-BW).

Ein Kurzfilm stellt jedes nominierte Projekt und die Menschen vor, die es tatkräftig umsetzen. Nähere Informationen zu den Projekten sowie die Videos, individuelle Pressepakete und der Zugang zur Publikumsabstimmung finden sich auf der Webseite der Auszeichnung (https://www.kea-bw.de/wmm).

Alle Informationen zu „Wir machen Mobilitätswende“ 2022 finden sich auf https://www.kea-bw.de/nachhaltige-mobilitaet/wmm.

Die nominierten Mobilitätsprojekte