Stuttgart 21

Verkehrsminister Hermann warnt die Bahn vor Risiken bei Stuttgart 21

Der baden-württembergische Minister für Verkehr und Infrastruktur, Winfried Hermann, hat die Deutsche Bahn angesichts etlicher ungelöster technischer und rechtlicher Fragen eindringlich vor den enormen Risiken beim Weiterbau des Milliarden-Bahnprojekts Stuttgart 21 gewarnt. „Mit der Fortsetzung der Bauarbeiten und der übereilten Vergabe der Tunnelarbeiten geht die Bahn ein hohes rechtliches und tatsächliches Risiko ein, was uns als Projektpartner sehr beunruhigt. Die Kosten und Folgekosten der umfänglichen Nachbesserungen unter dem Stichwort S21 plus wurden bislang seitens der Bahn in keiner Weise dargestellt, obwohl gerade Sie als Bahnchef immer wieder die Einhaltung des Schlichterspruchs angemahnt hatten“, schrieb Minister Hermann am Freitag in einem Brief an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Rüdiger Grube. Der Minister fügte hinzu: „Mit dem Beharren auf formellem, gleichwohl strittigem Baurecht und dem Weiterbau an S21 riskiert die Bahn nicht nur den sozialen Frieden in Stuttgart, sie geht das hohe Risiko zur Fehlinvestition ein, wenn aufgrund einer Volksabstimmung das Projekt beendet wird.“

Zugleich betonte Hermann, dass er in der Sitzung des Lenkungskreises zu Stuttgart 21 am vergangenen Freitag sehr wohl auf das neue Gutachten im Auftrag des Landesumweltministeriums hingewiesen habe, in dem die Gültigkeit der Baugenehmigung wegen der geplanten höheren Menge der Grundwasserentnahme in Frage gestellt wird. Der Minister erklärte: „Es mag sein, dass Sie es angesichts der angespannten Situation überhört hatten. Ich habe aber deutlich vor der Wiederaufnahme der Bauarbeiten gewarnt. Vor dem Hintergrund des von der Deutschen Bahn reklamierten Baurechts habe ich auf die fehlenden Änderungsgenehmigungen für das Grundwassermanagement und ausdrücklich auch auf das uns vorliegende Gutachten hingewiesen. Dieser Einwand wurde umgehend von Ihrer Seite zurückgewiesen.“

Hinweis an die Redaktionen: In der Anlage erhalten Sie den Brief von Minister Hermann an Bahnchef Grube.

Quelle:

Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg

Weitere Meldungen

RE zwischen Singen und Stuttgart (Gäubahn) - hier zwischen Aistaig und Sulz, im Vordergrund der Neckar (Bild: Deutsche Bahn AG/ Georg Wagner)
  • SCHIENE

Land plant deutliche Angebotsverbesserungen auf und zu der Gäubahn

Verkehrsminister Winfried Hermann (Mitte) beim offiziellen Start der Batteriezüge Mireo Plus im Fahrgastbetrieb
  • SCHIENE

Batterie statt Diesel

Ladekabel für ein E-Auto wird in das Fahrzeug gesteckt.
  • E-Mobilität

Charge@BW bringt Schub bei Ladeinfrastruktur und für die E-Mobilität

Offizielle Freigabe der neuen Enzbrücke
  • Strasse

Ersatzneubau der Enzbrücke Niefern im Zuge der B 10 eröffnet

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße
  • Lärm

Schutz vor Motorradlärm durch Tempolimits

Zwei Lokführer stehen am Kopf eines Zuges der SWEG und lachen in die Kamera.
  • ÖPNV

Bündnis: Hand in Hand gegen den Fachkräftemangel im ÖPNV

Logo des Verkehrsministerium an einer Hauswand.
  • ÖPNV

Kostensteigerungen in der Busbranche werden durch fallende Dieselkosten gedämpft

Mitarbeiter auf einer Baustelle im Gespräch (Bild: stock.adobe.com/ Agnor Mark Rayan)
  • Straße

Weitere Großprojekte an die DEGES übergeben

Ein Maschine asphaltiert eine Straße.
  • Strasse

Mehr als 380 Millionen für die Sanierung des Bundes- und des Landesstraßennetzes

Stuttgart 21 Hbf_innen-Neue_Bahnsteighalle_Bahnsteig_Quelle: DB/plan b_Atelier Peter Wel
  • S 21

Gemeinsame Erklärung der Projektpartner von Stuttgart 21

Das Gebäude des Bundesrates in Berlin (Bild: Bundesrat)
  • SCHIENE

Bundesrat: Änderung des Bundesschienenwegeausbaugesetz

Ein weißes Fahrrad steht an einem Laternenmast.
  • RAD

Deutlich weniger Unfälle durch bessere Radwege und Tempolimits

Junge auf Autobahnbrücke hält sich die Ohren zu (Bild: Fotolia.com/ miredi)
  • Lärm

Öffentlichkeitsbeteiligung für Lärmaktionsplan startet

Aussenansicht eines Passagierszuges mit Blick auf den Führerstand des Zuges.
  • SCHIENE

Land und DB Regio vereinbaren Plan für besseren Bahnverkehr

Güterzug (Bild: Fotolia.com/ ThKatz)
  • SCHIENE

Fahrgäste und Güterverkehr dürfen nicht die Leidtragenden sein

Ein Bus steht an einer Haltestelle.
  • ÖPNV

Land fördert über 200 umweltfreundliche Busse

Erdkröte bei Straßenquerung
  • Amphibien

Achtung: Amphibien wandern wieder

  • Bahn

Donau-Iller stellt Weichen für den Ausbau

Mitarbeiter auf einer Baustelle im Gespräch (Bild: stock.adobe.com/ Agnor Mark Rayan)
  • STRASSE

Land plant Kooperation beim Ausbau der B 33 mit DEGES

Ein Zug fährt am Ufer eines großen Sees durch die Weinberge.
  • BAHN

Bodenseegürtelbahn: Finanzierung bleibt große Herausforderung

  • RAD

Initiative RadKULTUR fördert so viele Landkreise wie nie zuvor

Zug im Landesdesign
  • SCHIENE

Tauberbahn: Pünktlichkeit und Stabilität verbessern

Ein Verkehrsschild mit dem Namen Mobilitätspass beschriftet.
  • Mobilitätspass

Mobilitätspass wird weitergedacht

Ein Lkw beladen mit Holz steht am Waldrand.
  • Transport

Ministerium ermöglicht ausnahmsweise schwerere Schadholztransporte

Logo des Deutschland-Ticket
  • Deutschlandticket

Preis für Deutschlandticket bleibt stabil

// //