Kooperationspartner

Werden Sie Teil des Team Vision Zero!

Illustartion mit Armen und Händen die in die Luft winken

Baden-Württemberg verzeichnet rund 350 Getötete pro Jahr im Straßenverkehr. Wir sagen: Das sind 350 zu viel. Um möglichst viele Menschen mit unserer Kampagne Team Vision Zero – gemeinsam für null Verkehrstote und weniger Schwerverletzte – zu erreichen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen. 

 

Als Multiplikator:in können Sie wesentlich zum Gelingen der Kampagne beitragen

In diesem Jahr dreht sich bei unserem Engagement alles um Verkehrsteilnehmerin ab 65 Jahren. Denn sie tragen ein besonders hohes Risiko, wenn sie in Verkehrsunfälle verwickelt werden. 

Baden-Württembergs Verkehrsminister setzt bei der Frage der Verkehrstauglichkeit auf Eigenverantwortung und Einsicht der Senior:innen. Wir möchten ihnen daher Angebote an die Hand geben, damit möglichst viele lange ihre Fahrfitness erhalten. Hier kommen Sie ins Spiel: Machen Sie mit und werden Sie zum:zur Multiplikator:in der Kampagne und zeigen Sie Verantwortungsbewusstsein. 

 

Herzstück der Kommunikation: niederschwellige und kurzweilige Selbsttests 

Ziel ist es, auf das Thema Verkehrssicherheit im Alter aufmerksam zu machen und aufzuklären, dass sich im Alter Fähigkeiten und Mobilitätsverhalten verschlechtern. Gleichzeitig rufen wir zu freiwilligen Selbsttests auf, die der Fokusgruppe helfen, ihre Fahrtüchtigkeit einzuschätzen und gegebenenfalls anzupassen. Dabei setzen wir bei den Senior:innen auf Freiwilligkeit in Form von Selbsttests, um angstfrei die eigene Fahrtauglichkeit einschätzen zu können. Der Selbsttest fokussiert sich auf das Seh- und Hörvermögen sowie die Beweglichkeit und Reaktionsfähigkeit. Die Tests und Übungen geben einen ersten Hinweis, ob die Senior:innen noch fahrtauglich sind. Zudem wird auf professionelle Angebote zur Überprüfung der Verkehrstauglichkeit sowie auf professionelle Gesundheitschecks hingewiesen.

 

Sie erhalten unsere volle Unterstützung

Hochhaus mit einem Werbebanner vom Team Vision Zero
Aufmerksamkeit erzeugen mit Gebäudebannern.

Als Kooperationspartner erhalten Sie unsere volle Unterstützung. Wir stellen Ihnen kostenloses Werbematerial zur Verfügung, damit Sie Aufmerksamkeit erzeugen, Informationen vermitteln und Aktionen anstoßen können: 

  • Infoflyer mit Selbsttests und wertvollen Adressen zu „Sicher mobil im Alter“ – Angebote in Baden-Württemberg 
  • 2 Poster  
  • Großflächiges Banner für Ihr Firmengebäude als Bekenntnis zum Team Vision Zero
  • Content zu den Zielen der Vision Zero und rund um das Thema Verkehrssicherheit für Ihre interne und externe Kommunikation (Newsletter, Mitglieder- bzw. Firmenzeitschriften, Social-Media-Kanäle, …)
  • Info vor Ort und Aktionspavillons mit Selbsttests bei Ihren eigenen Veranstaltungen – laden Sie uns einfach ein!

 

Laden Sie uns ein!

Als Kooperationspartner können Sie uns zu Ihrer eigenen Veranstaltung einladen. An unserem Infostand führen wir dann einige unserer Selbsttests durch und klären über Seniorenverkehrssicherheit auf. 

Pavillion und verschiedene Plakat-Aufsteller von einer Veranstaltung des Team Vision Zero
Fahrtauglichkeitstests direkt bei Ihnen vor Ort.

 

Jetzt Teil des Teams werden!

Bestellen Sie unsere Flyer und Poster schnell und kostenlos hier auf der Website: Zu unseren Publikationen

Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf. Schreiben Sie einfach eine E-Mail an: verkehrssicherheit@vm.bwl.de

Zwei Frauen und zwei Männer, jeweils jung und alt, tragen Vision Zero T-Shirts
  • Vision Zero

Willkommen im Team Vision Zero!

Die Vision Zero setzt sich für null Todesopfer und Schwerverletzte im Straßenverkehr ein. Kommen Sie ins Team Vision Zero!

Verkehrsminister Hermann mit den Influencern Mathias Mester und Alina Khani
  • Influencer:innen

Influencer:innen

Bekannte Gesichter für das Team Vision Zero!

Schwarzes T-Shirt mit dem Logo Aufdruck Team Vision Zero
  • Vision Zero

Vision Zero

Gemeinsam für null Verkehrstote und Schwerverletzte

Eine Seniorin, ein Senior und eine Frau lachen gemeinsam
  • Senior:innen

Auch im Alter sicher unterwegs

Die Senior:innen von heute sind aktiv und gerne mit dem Auto unterwegs. Leider verschlechtern sich Augen, Ohren und Konzentrationsfähigkeit über die Jahre oft schleichend, ohne dass es den Betroffenen bewusst ist. Was tun, damit Sie im Verkehr nicht alt aussehen?

Zwei Hände halten das Lenkrad eines Autos
  • PARTNERANGEBOTE

Professionelle Trainings für mehr Fahrsicherheit

Sie wollen Ihre Fähigkeiten noch weiter verbessern? Dann helfen die Angebote unserer Partner weiter.

Frau sitzt lachend auf dem Beifahrersitz eines Cabrios
  • VERKEHRSSICHERHEIT

Geschwindigkeit anpassen rettet Leben

Tödliche Unfälle auf Landstraßen werden meist durch nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit verursacht.

Parkende Autos am Straßenrand
  • VERKEHRSSICHERHEIT

Richtiges Parken

Geparkte und haltende Fahrzeuge sind häufig direkt an schweren Unfällen beteiligt. Wie Sie durch richtiges Parken Unfälle vermeiden können, erfahren Sie hier.

Mann schaut aus der geöffneten Autotür
  • VERKEHRSSICHERHEIT

Der holländische Griff

Schnell angehalten, die Tür aufgerissen, schon ist’s passiert: Radfahrende können nicht mehr ausweichen, schlagen auf die Autotür auf und stürzen. Dagegen gibt es einen Trick, der auf folgender Seite erklärt wird.

Schnelle, sportliche Autos fahren auf einer Straße
  • VERKEHRSSICHERHEIT

Straßenrennen erkennen

Sie sind Zeug:in eines illegalen Autorennens geworden? Dann informieren Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110.

Zwei Frauen laufen nebeneinander auf einem Gehweg in einem grünen Wohngebiet
  • VERKEHRSSICHERHEIT

Sicher zu Fuß unterwegs

Am liebsten zu Fuß – rund ein Fünftel aller Wege in deutschen Städten legen die Menschen auf den eigenen Beinen zurück. Damit sie sich sicher bewegen können, müssen alle Verkehrsteilnehmenden aufmerksam sein.

Ein Fahrradfahrer fährt im dichten Straßenverkehr
  • Fahrradsicherheit

1,5 m Abstand beim Überholen

Ein gewisser Abstand beim Überholen ist Pflicht. Auto- und Radfahrende sollten aber auf der Straße noch mehr beachten.

Ein Motorradfahrer fährt auf einer Landstraße
  • Verkehrssicherheit

Sicherheit für Motorradfahrer:innen

Um stark frequentierte Motorradstrecken mit Schutzplanken mit Unterfahrschutz auszurüsten, stehen finanzielle Mittel aus den Investitionsprogrammen und Bund und Land bis 2026 zur Verfügung.

// //