Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2454 Ergebnisse gefunden

  • Das letzte Teilstück des Bodenseeradwegs, der 2,6 Kilometer lange Geh- und Radweg auf der Höri entlang der Landesstraße L 192 zwischen Öhningen und dem Ortsteil Wangen, ist nun für Radler und Radlerinnen befahrbar.
    • RAD

    Letzter Lücke des Bodenseeradwegs geschlossen

    Der Bodensee kann nun lückenlos auf Radwegen umrundet werden. Das letzte noch offene Teilstück, der 2,6 Kilometer lange Geh- und Radweg auf der Höri entlang der L 192 zwischen Öhningen und dem Ortsteil Wangen (Kreis Konstanz), ist nun dank der Baumaßnahme des Verkehrsministeriums Baden-Württemberg und des Regierungspräsidiums Freiburgs für Radler und Radlerinnen befahrbar.
  • Schienen mit einer Weiche (Bild: Fotolia.com/ Finkenherd)
    • SCHIENE

    Breisgau-S-Bahn soll besser werden

    Nachdem es in den vergangenen Wochen wieder zu Zugausfällen auf der Breisgau-S-Bahn gekommen ist, haben sich der Ministerialdirektor des Verkehrsministeriums, Dr. Uwe Lahl, die Landräte Dorothea Störr-Ritter und Hanno Hurth mit Vertretern der DB Regio auf rasch wirksame Verbesserungsmaßnahmen verständigt: Ab Dezember wird ein veränderter Fahrplan auf der Breisgau-S-Bahn gefahren („Interimskonzeption“), womit vor allem sichergestellt werden soll, dass Anschlüsse nicht mehr verpasst werden.
  • Roter Bus frontal mit Anzeige: "Wir machen Mobilitätswende!"
    • MOBILITÄTSWENDE

    Preisverleihung: „Wir machen Mobilitätswende!“ – 20 wegweisende Projekte nominiert

    Die Auszeichnung „Wir machen Mobilitätswende!“ des Ministeriums für Verkehr würdigt Menschen in Unternehmen, Kommunen und Organisationen, die Ideen für eine nachhaltige Mobilität professionell umsetzen. Aus 67 Bewerbungen wurden nun die 20 stärksten Projekte ausgewählt, diese Vorreiterinnen und Mitgestalter sind für die Auszeichnung am 2. Dezember nominiert.
  • Gruppenarbeit unter Schülern (Bild: Fotolia.com/ Lev Dolgachov)
    • BUS

    Sonderprogramm für Schulbusse bringt starke Entlastung

    Das Corona-Sonderprogramm des Verkehrsministeriums „Verstärkerfahrten im Schülerverkehr“ führt nach den erfolgten Anpassungen zu noch mehr Entlastung im Schülerverkehr.
  • Verkehrsminister Hermann steht gemeinsam mit Oberbürgermeister Mentrup und Wissenschaftsministerin Bauer vor einer Straßenbahn mit der Aufschrift des BW Institut für nachhaltige Mobilität.
    • Nachhaltige Mobilität

    Neues Institut für Nachhaltige Mobilität an Hochschule Karlsruhe

    Der Klimawandel und der damit einhergehende Klimaschutz ist eines der zentralen Aufgaben unserer Zeit und auch das Land Baden-Württemberg hat es sich zur Aufgabe gemacht, seinen Beitrag dazu zu leisten. Baden-Württembergs Wissenschaftsministerin Theresia Bauer und Verkehrsminister Winfried Hermann haben am Dienstag (27. Oktober) an der Hochschule Karlsruhe das neue Institut für Nachhaltige Mobilität (bwim) eröffnet.
  • Rollstuhlfahrer nimmt die Bahn (Bild: stock.adobe.com/ gradt)
    • ÖPNV

    Land fördert barrierefreie Straßenbahnhaltestellen in Karlsruhe

    Das Ministerium für Verkehr fördert in Karlsruhe den barrierefreien Ausbau von acht Straßenbahnhaltestellen. Für das Gesamtprojekt mit einem Kostenvolumen von 10 Millionen Euro werden 7,6 Millionen Euro Fördermittel nach dem Landesgemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (LGVFG) zur Verfügung gestellt.
  • Vier mittelgroße Holzskulpturen stehen nebeneinander auf einer Betonbank. Dahinter sind Pflanzenbeete.
    • Strasse

    Großer Einsatz für die Artenvielfalt an Straßen

    Artenvielfalt ist auch entlang von Straßen möglich. Die Stadt Freiburg, der Ostalbkreis, der Rems-Murr-Kreis und der Rhein-Neckar-Kreis wurden für ihr besonderes Engagement ausgezeichnet. Als Dank bekamen sie vom Verkehrsminister Hermann vier Hartholz-Skulpturen überreicht.
  • Kinder an Bushaltestelle
    • Fussverkehr

    Nationaler Fußverkehrskongress – Fußgänger stärker berücksichtigen

    Fußgänger müssen in der Verkehrsplanung künftig eine wesentlich größere Rolle spielen. Für diese Forderung warben am Mittwoch übereinstimmend führende Politiker von Bund und Land beim Nationalen Fußverkehrskongress in Stuttgart.
  • Zug der Ortenau-S-Bahn im Landesdesign (Bild: www.bahnstatistik.de)
    • Mobilität

    Ideenschmiede ‚Mobilität im Ländlichen Raum‘ präsentiert Ergebnisse

    „Bei der Mobilität im Ländlichen Raum müssen wir alle Bevölkerungsgruppen mitnehmen, da jeder in besondere Weise und ganz individuell vom Thema Mobilität betroffen ist. Pendlerinnen und Pendler sowie Kinder und Jugendliche aber auch gerade die älteren Menschen müssen und wollen eigenständig und individuell mobil sein."
  • Fahrradspur (Bild: Fotolia.com)
    • Rad

    JobBike BW radelt los

    Fahrräder und Pedelecs gibt es jetzt für Bedienste des Landes zu attraktiven Konditionen. Dafür sorgt der Start des neuen JobBike BW Angebots. Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter können sich über JobBike die Räder einfach leasen.