Pressemitteilungen Ministerium für Verkehr

2379 Ergebnisse gefunden

  • Verkehrsministerium (Bild: Joachim E. Roettgers GRAFFITI)
    • SCHIENE

    Verbesserungen für viele Bahnhöfe im Land

    Die Deutsche Bahn AG hat die Rahmenvereinbarung zum Bahnhofsmodernisierungsprogramm II (BMP II) zusammen mit dem Land Baden-Württemberg gezeichnet. Damit ist die zweite Runde der Bahnhofsmodernisierung in Baden-Württemberg eingeläutet. Am Göppinger Bahnhof stellten heute (4. August) Verkehrsminister Winfried Hermann (MdL), Thorsten Krenz, der Bevollmächtige der Deutschen Bahn für Baden-Württemberg, Michael Groh, Regionalbereichsleiter Südwest der DB Station&Service sowie der Göppinger Oberbürgermeister Guido Till vor, welche Verbesserungen das Programm für die Stationen im Südwesten und speziell für den Göppinger Bahnhof bringen wird.
    • BWEGT

    „Masken sind in Bussen und Bahnen Pflicht!“

    Im Auftrag des baden-württembergischen Verkehrsministers Winfried Hermann sind die Journalistin Silvia Goics und der TV-Reporter Kevin Gerwin jetzt als „Mobilitäts-Checker“ auf den Bahnstrecken in Deutschlands Südwesten unterwegs. Ihre mit dem Smartphone produzierten Stories werden regelmäßig auf den Kanälen Facebook, Instagram und Youtube der Mobilitätsmarke bwegt zu sehen sein.
  • Schild Strassenbau (Bild: stock.adobe.com/ Cevahir)
    • STRASSE

    Grundstein für modernste Straßenmeisterei im Land

    Steffen Bilger, Parlamentarischer Staatssekretär des Bundes, Landesverkehrsminister Winfried Hermann und der Landrat des Main-Tauber-Kreises, Reinhard Frank setzten der Grundstein für die neue Straßenmeisterei Tauberbischofsheim. Der Neubau für die Einrichtung entsteht in unmittelbarer Nachbarschaft zur bestehenden Autobahnmeisterei an der Bundesstraße B 290 am Rande des Stadtteils Tauberbischofsheim-Distelhausen.
  • Geschäftsmann steigt in einen Bus mit seinem Fahrrad (Bild: Fotolia.com/ 94661228)
    • RAD/SCHIENE

    Mehr Fahrradzüge in den Sommerferien

    Pünktlich zu den Sommerferien schickt das Verkehrsministerium in Baden-Württemberg mehr Radexpresse auf die Schiene. Eine entsprechende Vereinbarung ist jetzt mit der DB Regio über zusätzliche Zugkapazitäten auf vier Strecken getroffen worden.
    • Bürgerbus

    Landesförderung für bürgerschaftliches Engagement im ÖPNV geht in die dritte Runde

    Vom 1. August bis zum 30. September 2020 sind Betreiber ehrenamtlich getragener Gemeinschaftsverkehre, wie Bürgerbusse und Bürgerrufautos, wieder aufgerufen, ihren Antrag zur Übernahme von Verwaltungskosten einzureichen. Im Vergleich zum Jahr 2018 wurden 2019 rund 17 Prozent mehr Anträge gestellt. Dieser Zuwachs zeigt den Erfolg des Programms. Auch im dritten Jahr wird wieder ein Zuwachs erwartet.
  • Eric Gauthier (l.) und Verkehrsminister Winfried Hermann (r.) (Bild: bwegt)
    • bwegt

    1,5 Millionen Video-Abrufe - Erfolgreiche Social-Media-Kampagne von bwegt und Eric Gauthier toppt alles

    Zusammengearbeitet haben die Macher von bwegt und Eric Gauthier schon mehrmals. Aber das gemeinsame Projekt „Erics Tanztee“ der Mobilitätsmarke des baden-württembergischen Verkehrsministeriums und des Stuttgarter Choreographen und Tänzers toppt alle Rekorde. Insgesamt 1,5 Millionen Menschen haben bisher die zehn Tanzvideos über YouTube und Facebook abgerufen und so „Erics Tanztee“ zu einem der erfolgreichsten Social Media-Projekte eines Choreographen in Deutschland gemacht.
  • VVerkehrsminister Winfried Hermann (l.) übergibt den Förderbescheid für das bundesweit einzigartige Projekt an EnBW-Chef Frank Mastiaux (r.) (Bild: Verkehrsministerium/Edgar Neumann)
    • E-MOBILITÄT

    Land fördert städtische Schnellladeparks für E-Mobilität: EnBW stattet 16 Pilotstandorte mit Schnellladeinfrastruktur aus

    Das Land Baden-Württemberg fördert im Rahmen der Landesinitiative III Marktwachstum Elektromobilität den Ausbau alternativer Antriebsarten und hat das Projekt „Urbane Schnelllade-Parks in Baden-Württemberg“ (USP-BW) ins Leben gerufen: Unter Leitung der EnBW sollen 16 Pilotstandorte in 15 Städten in Baden-Württemberg mit öffentlichen Schnelllade-Parks für Elektrofahrzeuge ausgestattet werden.
  • Verkehrsminister Winfried Hermann präsentiert den Scheck für den Rettungsschirm Carsharing. v.l.n.r.: Christoph Erdmenger, Abteilungsleiter im Verkehrsministerium, Verkehrsminister Winfried Hermann, Gunnar Nehrke, Geschäftsführer des Bundesverbands CarSharing e.V.
    • Mobilität

    Rettungsschirm Carsharing startet

    Die Carsharing-Anbieter in Baden-Württemberg wurden von den Auswirkungen der Corona-Krise hart getroffen. Daher gewährt das Land finanzielle Unterstützung, um so eine Reduzierung der Fahrzeugflotte und der Standorte abzuwenden. Derzeit gibt es etwa 300 Städte und Gemeinden in Baden-Württemberg mit einem Carsharing-Angebot.
  • Frau mit Handy am Ohr steigt in weißen Reisebus ein
    • Hilfsprogramm

    Kabinett beschließt Rettungskonzept für Reisebusunternehmen

    Das Landeskabinett hat die Konditionen des Hilfsprogramms für die Reisebusunternehmen in Baden-Württemberg in Höhe von insgesamt rund 40 Millionen Euro beschlossen.
    • ÖPNV

    Kampagne für klimafreundliche Urlaubsreisen im eigenen Land

    Die nachhaltige Anreise zu Urlaubszielen vor der Haustür steht im Mittelpunkt einer neuen Kampagne, mit der Baden-Württemberg in diesem Sommer für Ausflüge und Ferien im eigenen Land wirbt. Zum Auftakt trafen sich Tourismusminister Guido Wolf (CDU) und Verkehrsminister Winfried Hermann (GRÜNE) am Stuttgarter Hauptbahnhof, um auf die zahlreichen Nahverkehrsverbindungen in Baden-Württemberg hinzuweisen.