Open-Air-Event für Elektrofahrzeuge

"Kulturbühne unter Strom"

Freu dich auf ein spannendes und mitreißendes Programm mit prominenten Gästen, Live-Acts und vielen weiteren Überraschungen!

SHOW

Livemusik von "THE NEWS"
Die passionierten Musikprofis der "Little Big Band" zaubern Genuss auf die Ohren - mitreißend, authentisch, einzigartig. Ihr Können bewiesen sie bereits auf Tour mit Künstlern wie Sarah Connor, Paul Young, Alanah Myles, Laith Al-Deen, Chaka Khan, Johny Logan, Julia Neigel u.v.m.

Comedy von "Oropax"
Präsentiert von den Stadtwerken Karlsruhe
Oropax ist die VIP-Lounge des Lachens. Ihre Markenzeichen: schnelle Sprechweise, ein Hang zu Kalauern, ausgefeilter Wortwitz und voller Körpereinsatz. Nun stimmen die beiden Brüder auf die Zukunft der Mobilität ein!

... und viele weitere Überraschungen!

LIVE-TALK

"Neue Wege: Baden-Württemberg unter Strom"

  • Winfried Hermann, Verkehrsminister Baden-Württemberg
  • Dr. Olaf Heil, Technischer Geschäftsführer Stadtwerke Karlsruhe
  • Simon Tress, Bio-Koch, Genussbotschafter des Landes Baden-Württemberg und Werbegesicht sowie Fahrer des Opel Grandland X

IMPULS

"Blick in die Zukunft: Wohin bewegen wir uns mit der Elektromobilität?"

YouTuber Robin Schmid von Robin.TV
Die Zukunft der Mobilität ist ein spannendes und facettenreiches Gebiet, deren (Neu-)Gestaltung wir in diesen und kommenden Jahren hautnah miterleben. Das weiß auch Robin Schmid von Robin.TV, dem erfolgreichsten markenunabhängigen deutschen YouTube-Kanal zu Thema Elektromobilität. In seinem Impulsvortrag bringt der YouTuber spannende Perspektiven und "Aha-Momente" zur Mobilität von morgen auf die Bühne - und das aus Überzeugung, Leidenschaft und voller Temperament.

Fragen & Antworten

Ladestationen​​

Aktuelle Meldungen zum Thema

Stromkabel steckt in einem Elektroauto um es aufzuladen.
  • E-Mobilität

Land startet großflächige Förderung von Ladeinfrastruktur

Baden-Württemberg wird elektrisiert: Zwei Millionen öffentlich und nichtöffentlich zugängliche Ladepunkte sind bis 2030 im Land das Ziel. Hierfür weitet das Verkehrsministerium die Fördermöglichkeiten aus.

Auf einer Autobahn fahren Lastwagen und Autos nebeneinander (Bild: Fotolia.com/ Gina Sanders)
  • Elektromobilität

Verkehrsministerium fördert klimafreundlichen Gütertransport

Umstieg auf klimaschonende Antriebsformen beim Gütertransport: Baden-Württemberg unterstützt den Einsatz batterieelektrischer oder mit einer Brennstoffzelle betriebener Lkw.

Ein E-Auto tankt in einem Parkhaus an einer Ladesäule Strom
  • E-Auto

Förderung von E-Quartiershubs wird ausgeweitet

Neue E-Quartiershubs sollen Lademöglichkeiten für Laternen-Parker mit attraktiveren Stadtquartieren in Einklang bringen

Stromstecker steckt in E-Auto-Ladesäule.
  • E-Förderung

Fortführung der E-Auto-Förderung ist Beitrag zu klimaschonender Mobilität

Die Ampel-Koalition im Bund hat sich auf die weitere Förderung von E-Autos geeinigt: Die Sätze werden abgesenkt und Plug-in-Hybride werden ab 2023 nicht mehr gefördert.

Mehrere Elektroautos stehen in einem Parkhaus und werden laden.

Erster Förderaufruf zur Errichtung von urbanen Schnellladehubs

Das Ministerium für Verkehr fördert den Aufbau von neuen urbanen Schnellladehubs: Bis zum 22. August 2022 können Unternehmen und die öffentliche Hand eine Förderung beantragen.

Ein Elektroauto lädt an einer Ladesäule.
  • Elektromobilität

Gewaltiger Schub für Elektromobilität durch Landesinitiative

Mit der Förderung von Elektrofahrzeugen hat das Land seit 2017 massive Investitionen angestoßen. Mehr als eine halbe Milliarde Euro gehen auf das Konto der Landesinitiative Elektromobilität III.

Grüne Pflanzen zeichnen die Umrisse eines kleinen Elektroautos nach. Im Hintergrund ist das Symbol einer Batterie abgebildet. In einer Wolke steht CO2 free.
  • Mobilität

Neuer BW-e-Solar-Gutschein: Volle Ladung Sonne für E-Autos

Wer ein neues E-Auto anschafft und Besitzer einer Photovoltaikanlage ist, bekommt mit dem neuen BW-e-Solar-Gutschein bis zu 1.500 Euro vom Land. Das sind die Voraussetzungen.

Auf den Boden eines Parkplatzes ist als Symbol ein Auto mit einem Stromladestecker aufgemalt.
  • E-Mobilität

Land fördert mit 4 Millionen Euro E-Quartiershubs

Parken im Parkhaus statt an der Straße. Parkhäuser mit guter Ladeinfrastruktur für E-Autos - sogenannte E-Quartiershubs - können dafür Anreize schaffen. Bis zu fünf neue Hubs sollen mit den Fördergeldern entstehen.

Ladesäule im Vordergrund, E-Autos im Hintergrund
  • Ökologie

Land treibt Ausbau der E-Ladeinfrastruktur weiter voran

Gemessen an der Größe liegt Baden-Württemberg unter den Flächenbundesländern bei der Anzahl der öffentlich zugänglichen Ladepunkte an der Spitze, so der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft. Mit rund 6.200 registrierten Ladepunkten existieren in Baden-Württemberg die zweitmeisten öffentlich zugänglichen Ladepunkte. Das entspricht einem Zuwachs um 51 Prozent innerhalb eines Jahres.

// //