Durchatmen in der Natur (Bild: Fotolia/ The Photos)

Luftreinhaltung

Die Verkehrspolitik des Landes Baden-Württemberg verfolgt das zentrale Ziel, Mobilität zu vereinfachen und gleichzeitig die negativen Folgen von Verkehr so weit wie möglich einzudämmen. Das betrifft insbesondere die Frage der Luftreinhaltung.


Zur Verbesserung der Luftqualität in Städten und Gemeinden wurden durch die Regierungspräsidien bislang etwa 30 Luftreinhalte-/ Aktionspläne erarbeitet, die Maßnahmen zur Verbesserung der Luftqualität enthalten. Dazu gehört  unter anderem auch die Ausweisung von Umweltzonen verbunden mit Fahrverboten für Fahrzeuge mit hohem Schadstoffausstoß.

Luftbild Stuttgart (Bild: Fotolia.com)
  • Maßnahmen für saubere Luft

Luftreinhalteplanung

Zur Verbesserung der Luftqualität in Städten und Gemeinden wurden durch die Regierungspräsidien bislang für etwa 30 Städte und Gemeinden Luftreinhaltepläne erarbeitet, die Maßnahmen für eine bessere Luft enthalten.

Rauchende Kamine_Sonne (Bilderquelle:pixabay)
  • FAQ

Häufige Fragen und Antworten

Hier finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten rund um das Thema Luftreinhaltung: beispielsweise zur Messstelle "Am Neckartor", zum Feinstaubalarm, Kaminofen-Verbot, Umweltzonen oder der blauen Plakette.

Umweltzonenschild mit grüner Plakette (Bild: Oliver Boehmer/ bluedesign)
  • Maßnahmen für saubere Luft

Umweltzonen und Lkw-Durchfahrtsverbote

Umweltzonen, in die bestimmte Fahrzeuge nicht mehr einfahren dürfen sowie Lkw-Durchfahrtsverbote sind häufig genutzte Mittel, um das Ziel der Luftreinhaltung zu erreichen. Erfahren Sie mehr über die Umweltzonen in Baden-Württemberg und aktuelle Entwicklungen.

Bild: Trapico Kompetenzstelle
  • Jetzt informieren!

Kostenfreie Beratung zur Nachrüstung

Verkehrs- und Handwerkerunternehmen, Kommunen, Verbände und Verbünde erhalten eine kostenlose Beratung und Unterstützung bei der Beantragung staatlicher Fördermittel zu technischen Hardware-Nachrüstungen ihrer Fahrzeuge mit älterer Dieselnorm.

  • Jetzt mit beteiligen!

Bündnis für Luftreinhaltung

Um die Luftqualität in Stuttgart und der Region weiter zu verbessern, haben sich das Land, die Stadt Stuttgart und die großen Arbeitgeber in der Region in einem „Bündnis für Luftreinhaltung“ zusammengeschlossen.

Ein Banner mit der Aufschrift "Feinstaubalarm", das Banner hängt an einer Fußgängerbrücke über der Bundesstraße 14 in Stuttgart. Im Vordergrund sind Messgeräte einer Feinstaubmessstation zu sehen. (Bild: © Silas Stein/ dpa)

Feinstaubalarm

Seit Januar 2016 ruft die Stadt Stuttgart an Tagen mit besonders schadstoffträchtiger Wetterlagen Feinstaubalarm aus. Ziel ist es, die Lebensqualität in Stuttgart zu verbessern. Das heißt: Weniger Lärm, weniger Staus und vor allem weniger Schadstoffe in der Luft.

Blaue Plakette (Bilderquelle:Fotolia/stockWERK)

Blaue Plakette

Wie wirksam ist eine Blaue Umweltzone? Die LUBW hat untersuchen lassen, wie sich die Luftschadstoffbelastung in und um Stuttgart bis zum Jahr 2020 an den Hauptstraßen entwickeln wird und wie sich verschiedene Maßnahmen auswirken könnten.

Abgase aus Auspuff  (Bild: Fotolia/ imaginis)

Emissionen

Auf der folgende Seite erfahren Sie, welche Schadstoffe durch Verkehr in die Luft gelangen und mit welchen Methoden ihre Konzentration gemessen und die Qualität der Luft bestimmt wird.