Mehr und sichere Fußgängerüberwege im Land

Fußgängerüberweg (Bilderquelle: pixabay_353741_1920)

Fußgängerinnen und Fußgänger sind im Straßenverkehr besonders schutzbedürftig, weil sie keine „Knautschzone“ haben. Unfälle passieren überwiegend dort, wo sie die Straße queren. Bei Kindern ereignen sich sogar 90 Prozent der Unfälle beim Überqueren. Gut gestaltete Fußgängerüberwege (FGÜ, Zebrastreifen) stellen eine sichere und bequeme Querungshilfe für Fußgängerinnen und Fußgänger dar. Insbesondere für Kinder, ältere Menschen und für Blinde und Sehbehinderte steigern sie die Verkehrssicherheit. Zebrastreifen bauen Barrieren ab und fördern die Ausbildung von Fußwegenetzen.

Leitfaden zur Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen in Baden-Württemberg
Um die Kommunen des Landes dabei zu unterstützen, mehr und sichere Zebrastreifen einzurichten, hat das Ministerium für Verkehr einen Planungsleitfaden erarbeitet. Er erläutert die Richtlinien des Bundes zu Fußgängerüberwegen (R-FGÜ 2001) und stellt die neuen Spielräume zur Anordnung von Zebrastreifen in Baden-Württemberg vor.
Der Leitfaden richtet sich insbesondere an die Straßenverkehrsbehörden sowie weitere Mitglieder der Verkehrsschau- und Unfallkommissionen und an die kommunale Planung in Baden-Württemberg.

Der Leitfaden ist vom Ministerium für Verkehr per Erlass vom 11.02.2019 eingeführt. Er ist zusammen mit den Richtlinien für die Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen (R-FGÜ 2001) anzuwenden.

Musterlösungen
Der FGÜ-Leitfaden wird durch eine Reihe von Musterblättern ergänzt, die die Anordnung und Planung beispielhafter Zebrastreifen veranschaulichen. Die Musterblätter werden hier in Kürze zum Herunterladen bereitstehen.

Leitfaden

Der Leitfaden zur Anlage und Ausstattung von Fußgängerüberwegen beschreibt, was für die Planung sicherer und angenehm nutzbarer Zebrastreifen wichtig ist und erläutert die erweiterten Möglichkeiten zur Anordnung von Zebrastreifen in Baden-Württemberg.

Leitfaden zu Fußgängerüberwegen

Publikation

Fußverkehr – sozial und sicher

Das Grundlagendokument informiert über den Fußverkehr und seine Förderung, bietet prägnante Wissensbausteine mit Zahlen, Fakten und Argumenten und stellt die Fußverkehrsförderung des Landes vor. Acht gute Beispiele aus baden-württembergischen Kommunen beschließen die Broschüre.

Grundlagendokument zur Fußverkehrsförderung
Fußgänger (Bild: ARTENS/ Fotolia.com)

Fußverkehrs-Checks für Baden-Württemberg