Mobilitätsräte

So gestalten Bürgerinnen und Bürger mit

Eine Masse an Menschen hebt ihre Hand zur Abstimmung in die Luft.

Die neuen Mobilitätsräte nehmen bald ihre Arbeit auf. 100 Bürgerinnen und Bürger wurden ausgewählt. Sie bringen ihre Ideen für das neue Landeskonzept Mobilität und Klima ein. Am Ende präsentieren sie ihre Ergebnisse dem Verkehrsministerium. Das sind die wichtigen Termine vor Ort.

Ab September 2022 nehmen die neuen Mobilitätsräte ihre Arbeit auf. Dann bringen sie ihre Ideen für das Landeskonzept Mobilität und Klima ein. Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse sollen das Landeskonzept bereichern.

In den Mobilitätsräten kommen in jeweils vier Veranstaltungen zufällig ausgeloste Bürgerinnen und Bürger zusammen. Sie diskutieren die Maßnahmen zur Umsetzung des Landeskonzepts und formulieren Empfehlungen an die Politik.

Wer keinen Platz in den Mobilitätsräten bekommen hat, kann sich trotzdem beteiligen. Auf dem Online-Beteiligungsprotal des Landes kann jede und jeder mitmachen. Sobald das Online-Beteiligungsportal freigeschaltet ist, finden Sie weiteren Informationen auf dieser Internetseite.

Das machen die Mobilitätsräte

Insgesamt gibt es vier Mobilitätsräte in denen jeweils 25 Bürgerinnen und Bürger zusammensitzen. Sie repräsentieren die vier Regierungsbezirke Freiburg, Karlsruhe, Stuttgart und Tübingen.

Um die vielfältigen Perspektiven der baden-württembergischen Bevölkerung in den Mobilitätsräten abzubilden, wurden 20 der 25 Teilnehmenden pro Regierungsbezirk per Los ausgewählt (So funktioniert die Zufallsauswahl). Auf die restlichen Plätze konnten sich Bürgerinnen und Bürger direkt bewerben. Die Teilnehmenden stehen hinsichtlich ihres Alters, Geschlechts, Migrationshintergrunds, Wohnorts und Bildungsabschlusses stellvertretend für die baden-württembergische Bevölkerung.

Ablauf des Mobilitätsrats - Ablauf je Regierungsbezirk

Die Mobilitätsräte tagen jeweils viermal, zweimal vor Ort und zweimal virtuell. Sie hören Impulsvorträge von Expertinnen und Experten und diskutieren den Beitrag verschiedener Themen und Maßnahmen zu einer modernen, nachhaltigen Mobilität. Auf dieser Grundlage erarbeiten die Bürgerinnen und Bürger Empfehlungen für die Maßnahmen des Landeskonzepts Mobilität und Klima. Die gesamte Veranstaltungsreihe wird von Fachleuten sowie geschulten Moderatorinnen und Moderatoren begleitet. Im Rahmen einer Übergabeveranstaltung stellen Bürgerinnen und Bürger ihre erarbeiteten Empfehlungen dem Verkehrsministerium vor.

Termine zu den Mobilitätsräten

Kontakt

Sie sind Mobilitätsrat und haben Fragen zum Prozess? Wenden Sie sich gerne an unsere Kontaktstelle. Sie erreichen diese unter mobilitaetsrat.bw@ifok.de oder telefonisch unter der Telefonnummer 06251 826-3284 zu den üblichen Geschäftszeiten.