Autofahrer und Radfahrer fahren aneinander vorbei und haben sich gegenseitig im Blick.
  • Vorsicht.Rücksicht.Umsicht

Mehr Rücksicht im Straßenverkehr

Radfahren wird immer beliebter. Damit steigt auch die Zahl der Unfälle. So können Auto- und Radfahrende mehr Rücksicht aufeinander nehmen.

Eine Frau trägt eine sogenannte Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
  • Corona

Informationen zu Covid-19

Hier finden Sie Informationen und Hinweise zum Corona-Virus wie beispielsweise Fragen und Antworten zum Thema ÖPNV.

Tiefbahnhof mit Ergänzungsstation
  • Bahn

Ergänzungsstation S 21 laut Gutachten technisch machbar

Ein vom Verkehrsministerium beauftragtes Gutachten hat ergeben, dass eine unterirdische Ergänzungsstation zum Bahnprojekt Stuttgart 21 sowohl technisch machbar als auch mit der städtebaulichen Entwicklung des freiwerdenden Bahngeländes durch die Landeshauptstadt Stuttgart vereinbar ist.

Grüne Piktogramme kennzeichnen die Radschnellwege. (Bild: Bundesverkehrsministerium)
  • Radschnellweg

Baubeginn der Demonstrationsstrecke Reichenbach-Ebersbach

Bereits Ende September soll die 1,3 Kilometer ausgebaute Radstrecke fertig sein. Zwischen Reichenbach und Ebersbach bekommen Pendlerinnen und Pendler dann einen ersten Vorgeschmack auf eine klimafreundliche und attraktive Alternative zum Auto.

11 verschiedene Fotos zeigen jeweils einen Mann oder eine Frau auf einem Fahrrad wie sie auf einem Weg fahren.
  • STADTRADELN

Landesministerien radeln gemeinsam

"Mission Titelverteidigung" heißt es für die Beschäftigten der Ministerien in Stuttgart. Beim Fahrradwettbewerb STADTRADELN sammeln sie die nächsten Wochen zurückgelegte Fahrradkilometer und setzten ein Zeichen für den Klimaschutz. 500 weitere Kommunen sind im Land mit dabei.

Drei Männer stehen vor einem Graffiti das von einem Plakat verhüllt ist, auf dem für die Aktion Stadtradeln geworben wird.
  • Rad

Ministerbesuch: STADTRADELN im Hohenlohekreis

Wildes Graffiti weicht schönem Brückenkunstwerk. Verkehrsminister Hermann enthüllte das neue Kunstwerk im Rahmen der STADTRADELN-Aktion. Im Hohenlohekreis wurden seit dem Start des Radwettbewerbs bereits 70.000 Kilometer erradelt.

Feuerwehrleute stehen am 11.07.2009 nach einem Unfall bei Schelklingen (Alb-Donau-Kreis) neben dem Wrack eines Autos.  Ein privates Autorennen zweier junger Männer in Baden-Württemberg ist in einer Tragödie geendet. Bild: Uwe Köhle dpa/lsw
  • Sicherheit

Tag der Verkehrssicherheit: "Zulässige Höchstgeschwindigkeit ist keine Verpflichtung"

Angepasste Geschwindigkeit statt immer Höchstgeschwindigkeit. Über die Hälfte der tödlichen Verkehrsunfälle passieren auf deutsche Landstraßen. Anlässlich des Tags der Verkehrssicherheit wies Verkehrsminister Hermann darauf hin, wie wichtig gegenseitige Rücksicht und Achtsamkeit im Straßenverkehr ist.

Stromstecker steckt in E-Auto-Ladesäule.
  • Dienstwagen

Zwischenziel erreicht: Landesfuhrpark ist klimafreundlicher

Die Dienstwagenflotte des Landes stößt deutlich weniger schädliche Abgase aus. Der CO2-Ausstoß pro Kilometer konnte um 36 Prozent gegenüber dem Jahr 2011 verringert werden. Verkehrsminister Hermann kündigte an den Ausstoß in den kommenden Jahren konsequent weiter zu senken.

Auf den Boden eines Parkplatzes ist als Symbol ein Auto mit einem Stromladestecker aufgemalt.
  • E-Mobilität

Land fördert mit 4 Millionen Euro E-Quartiershubs

Parken im Parkhaus statt an der Straße. Parkhäuser mit guter Ladeinfrastruktur für E-Autos - sogenannte E-Quartiershubs - können dafür Anreize schaffen. Bis zu fünf neue Hubs sollen mit den Fördergeldern entstehen.

Eine Frau trägt eine Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
  • Corona

Mit Maske und Hygieneregeln ist ÖPNV weiterhin sicher

Laut Verkehrsminister Hermann muss die Maskenpflicht im ÖPNV weiter gelten. Erleichterungen an Haltestellen im Freien hält der Minister aber für vertretbar. Die Bundesländer beraten derzeit über eine entsprechende Regelung.

Eine Gruppe mehrerer Menschen steht am Bahnhof vor einem Zug zu einem Gruppenbild zusammen.
  • Bahn

Bahn frei für den Metropolexpress (MEX) im Filstal

Mit dem Start des neuen Metropolexpress rückt die Landeshauptstadt Stuttgart enger mit der Region zusammen. Die erste Linie im Filstal bietet für die Fahrgäste ein S-Bahn-ähnliches Angebot. Weitere Städte werden bald an das Express-Netz angeschlossen.

Tunneleinfahrt bei Nacht (Bild: Miredi/ Fotolia)
  • Klima

Als Mobilitäts.Manager/in.BW die Mobilität von morgen gestalten

Beschäftigte der Straßenbauverwaltung müssen mit Blick auf die Verkehrswende weitergebildet werden, um den Klimaschutz weiter zubringen.

  • SCHIENE

Landes-Offensive zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken

"Viele stillgelegte Bahnstrecken in Baden-Württemberg haben ein großes Fahrgastpotenzial. Das ist die Hauptbotschaft einer neuen Untersuchung“, sagte Verkehrsminister Winfried Hermann bei der Vorstellung einer vergleichenden landesweiten Potenzialuntersuchung am Dienstag (03. November). Dazu wurden verschiedene kommunale und regionale Akteure sowie teilnehmende Verkehrsverbünde und Eisenbahnunternehmen zu einer Online-Veranstaltung eingeladen.

Verkehrsministerium (Bild: Joachim E. Roettgers GRAFFITI)
  • Baden-Württemberg

Widerruf der Anerkennung der GTS als Überwachungsorganisation in Baden-Württemberg ist rechtskräftig

Die GTS hatte im letzten Jahr, gegen die Entscheidung des Ministeriums sowohl ein Klage- als auch ein Eilverfahren angestrengt. Nun wurde das Urteil beim Verwaltungsgericht Karlsruhe gesprochen.

Dummy Image
  • LUFT

Land setzt konsequente Luftreinhaltepolitik fort

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes bestätigt die hohe Bedeutung der Luftreinhaltung. Baden-Württemberg ist mit den Maßnahmen des Verkehrsministeriums auf dem richtigen Weg.

Gruppenarbeit unter Schülern (Bild: Fotolia.com/ Lev Dolgachov)
  • BUS

Corona-Sonderprogramm für mehr Busse im Schülerverkehr bis zu den Sommerferien verlängert

Um Schülerinnen und Schüler weiterhin vor Infektionen zu schützen können die kommunalen Aufgabenträger nun weiterhin Verstärkerfahrten bestellen.

Verkehrsminister Hermann und Ministerialdirektor Frieß mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Landes für den Radverkehr mit Fahrrädern auf einer Fahrradstraße, der Minister und MD halten gemeinsam eine Weltkugel hoch
  • RAD

Verkehrsminister Hermann: Das Fahrrad ist das klimafreundliche Verkehrsmittel. Radfahren ist praktisch und gesund!

Anlässlich des Weltfahrradtags betont Baden-Württembergs Verkehrsminister Winfried Hermann die Klimafreundlichkeit des Fahrrads als Fortbewegungsmittel. Das Verkehrsministerium fördert den Radverkehr durch zahlreiche Aktivitäten und verfolgt ehrgeizige Ziele.

Einweihung des ersten elektrischen Bürgerbusses in Ebersbach mit Verkehrsminister Winfried Hermann (hintere Reihe, Mitte).
  • BUS

Minister Hermann: „Wir fördern ehrenamtliche organisierte Bürgerbusse einfach und unbürokratisch!“

Bürgerbusvereine in Baden-Württemberg können künftig auf ein vereinfachtes und erweitertes Unterstützungsangebot des Landes Baden-Württemberg zurückgreifen.

  • ÖPNV

„Steig ein, wenn du Bahnhof verstehst“

„Jetzt als Lokführerin oder Lokführer bewerben und beruflich Strecke machen“ – Unter diesem Motto treibt Verkehrsminister Hermann die Personalsuche in der Eisenbahnbranche weiter voran. Im Rahmen einer zweiten Kampagne wird mit aufmerksamkeitsstarken Motiven auf den Personalmangel bzw. den möglichen Quereisteig auf die Schienenberufe aufmerksam gemacht.

Logo der Kampagne Vorsicht.Rücksicht.Umsicht
  • RAD

Minister Hermann: Für Rad- und Autofahrende gilt: Rücksicht schafft Sicherheit

Während die Unfallzahlen 2020 deutlich zurückgingen, stieg die Zahl der Unfälle, in denen Radfahrer verwickelt waren, an. Der Schwerpunkt der Kampagne Vorsicht.Rücksicht.Umsicht liegt deshalb dieses Jahr erneut auf dem Thema Radverkehrssicherheit.

Porträt von Ministerialdirektor Berthold Frieß
  • MINISTERIUM

Berthold Frieß zum neuen Amtschef im Ministerium für Verkehr ernannt

Der neue Amtschef im Ministerium für Verkehr heißt Berthold Frieß. Der Ministerialdirektor ist heute (19. Mai) von seinem bisherigen Amt als Landtagsdirektor für seine neue Tätigkeit ins Landesverkehrsministerium versetzt worden.

Schmale Landstraße zwischen Rapsfeld und Bäumen (Bild: Fotolia.com/ beatuerk)
  • Strasse

Bau der Ortsumfahrung Reichenbach am Heuberg (L 433, Kreis Tuttlingen)

Darauf haben die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Reichenbach am Heuberg (Kreis Tuttlingen) lange gewartet: Bereits seit Mittwoch, 14. April, rollen die Baumaschinen für den Bau der neuen Ortsumfahrung im Zuge der Landesstraße 433.

Eine Frau trägt eine Alltagsmaske auf einem Bahnsteig (Bild: bwegt)
  • ÖPNV

Pendler-Corona-Studie: Infektionsgefahr im ÖPNV nicht höher als im Individualverkehr

Die regelmäßige Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel ist im Vergleich zum Individualverkehr nicht mit einem höheren Risiko einer SARS-CoV-2-Infektion verbunden.

Schienen mit einer Weiche (Bild: Fotolia.com/ Finkenherd)
  • SCHIENE

Verkehrsministerium fördert Machbarkeitsstudien zur Reaktivierung stillgelegter Bahnstrecken

Das Ministerium für Verkehr hat ein neues Förderprogramm zur Erstellung von Machbarkeitsstudien für die Reaktivierung von stillgelegten Bahnstrecken in Baden-Württemberg aufgesetzt.

3d Bild mit nebenherfahrenden Autos, die Signale aussenden um miteinander zu kommunizieren.
  • MOBILITÄT

Autonomes Fahren bietet große Chancen für den Liefer- und Güterverkehr

Im automatisiertem Güter- und Lieferverkehr werden große Zukunftschancen gesehen. Dies soll in naher Zukunft durch ein so genanntes Reallabor erprobt werden.

Verkehrsministerium (Foto: © Joachim E. Roettgers GRAFFITI)
  • Strasse

L 1358: Sanierungsarbeiten zwischen Sulz am Eck und Kuppingen (Landkreise Calw und Böblingen)

Der Abteilungsleiter der Abteilung „Straßenverkehr, Straßeninfrastruktur“ im baden-württembergischen Verkehrsministerium Ministerialdirigent Andreas Hollatz hat heute in Vertretung des Verkehrsministers des Landes Winfried Hermann gemeinsam mit Regierungspräsident Wolfgang Reimer und Landrat Roland Bernhard das virtuelle Startsignal für die grundhafte Sanierung der L 1358 zwischen Sulz am Eck und Kuppingen gegeben.

Radverkehr (Bilderquelle:VM/Ben van Skyhawk)
  • Rad

STADTRADELN 2021: Rekordbeteiligung zum Start in BW

Der Wettbewerb STADTRADELN geht in die nächste Runde. Teilnehmende sammeln bis September Radkilometer. In Baden-Württemberg machen deutlich mehr Kommunen und Landkreise mit wie in den Vorjahren.

Winfried Hermann

Minister

Mehr
Staatssekretärin im Ministerium für Verkehr Elke Zimmer

Elke Zimmer

Staatssekretärin

Mehr
Porträt von Ministerialdirektor Berthold Frieß

Berthold Frieß

Ministerialdirektor

Mehr
Winfried Hermann, Minister für Verkehr (Bild: Sebastian Berger)
  • Pressebilder

Minister Winfried Hermann MdL

Zu sehen ist ein LKW der Firma IVECO, ohne Anhänger. Der LKW hat eine moderne Folienbeschichtung in den Farben weiß und türkis. Im Hintergrund sieht man Solar-Platten.

Land und IVECO erproben Lkw-Wasserstofftechnologie im Murgtal

  • refuels

Klimaschutz im Verkehr braucht reFuels

ÖPNV-Zukunftskommission