Radverkehr

Fahrradspur (c) Fotolia

Keine Emissionen, hält fit und gesund: Die Fortbewegung per Pedelec oder mit dem Fahrrad hat viele Vorteile. Das Ministerium will die Attraktivität des Radverkehrs daher weiter steigern.

zwei Radfahrer an der Haltestelle unterhalten sich (Bild: RadKULTUR Baden-Württemberg)
  • Radpolitik

Rad - das urbane Verkehrsmittel

Der Radverkehr soll deutlich attraktiver werden. Das Ministerium arbeitet an geeigneten Rahmenbedingungen und der passenden Infrastruktur, damit das Fahrrad für kürzere Strecken nicht nur das umweltfreundlichste, sondern auch das praktischste Verkehrsmittel darstellt.

Fahrradpedal (Bild: RadKULTUR BW)
  • Radwege

Wege fördern und verbinden

Mit dem Landesradverkehrsnetz sollen die landesweit bedeutsamen Hauptradrouten verbunden werden und ein durchgängig sicheres Radverkehrsnetz entstehen. Für Landkreise, Städte und Gemeinden hat das Land eine neue Förderrichtlinie Radinfrastruktur eingeführt.

 

Radverkehr (Bilderquelle:VM/Ben van Skyhawk)
  • RadKULTUR

Radkultur: Das Rad für den Alltag

Mit der lokal verankerten Kampagne "RadKULTUR" und zahlreichen Aktionen will das Ministerium den Radverkehr aufwerten. Ziel ist eine neue Radkultur, die das Rad als vollwertiges Verkehrsmittel und attraktive Alternative gerade auch für Alltagswege etabliert.